Dienstag, 30. Mai 2017

Buchbloggerinterview: Katis Leseecke - 30.05.2017

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 
Heute im Interview Katrin Hof über ihren Blog
Katis Leseecke

Fragen rund um den Blog

?Wie heißt Dein Blog und was bedeutet der Name für Dich?
Mein Blog heißt Kati’s Leseecke. Da ich mir schon immer einen Raum mit Leseecke oder eine Bibliothek gewünscht habe, habe ich den Blog nach diesem Wunsch benannt.

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?
http://katisleseecke.com

http://katisleseecke.com

?Seit wann bloggst du schon?
Ich würde eher sagen erst :), denn ich blogge erst seit November 2016, also ca 7 Monate

?Hast oder hattest du noch andere Blogs?
Nein, dies ist mein erster Blog. Ich hatte zwar schon lange den Wunsch, habe mich aber nie getraut, da es ja unzählige Blogs gibt. Irgendwann wurde dieser Wunsch dann sehr ernst und ich habe es einfach riskiert

?Worum geht es auf deinem Blog?
Es geht um alles was mit Büchern zu tun hat. Rezensionen, Buchtipps, Autoren, sonstige Buchthemen, aber auch hin und wieder Buchgedanken. Denn ab und zu bringen mich die Bücher die ich lese zum Nachdenken, darüber schreibe ich dann auch.

?Dein Blog stellt nicht einfach nur Bücher vor, sondern präsentiert auch viel über deine Lesegewohnheiten und allgemeine Gedanken. Besonders schön finde ich die Rubrik "Buchgedanken", in denen du dir zu Themen Gedanken machst, die in Büchern behandelt wurden. Was muss ein Buch haben, damit es auf dieser Liste landet und dich zum Nachdenken anregt?
Diese Rubrik ist noch recht neu. Ich habe sie erstellt, da ich sehr oft mit Leib und Seele im Buch bin und darüber nachdenke.  Puh, was ein Buch haben muss, um dort zu landen ist schwer zu beantworten, da mich einige Bücher beschäftigen, diese Gedanken landen dann dort. Es müssen nicht unbedingt Dramen sein, es können auch einfach schöne oder außergewöhnliche Dinge aus den Büchern sein. Es sind Themen die mich in irgendeiner Weise berühren oder beschäftigen. Zum Beispiel Alltagsthemen oder gewisse Situationen, natürlich muss ich etwas vorsichtig sein, damit ich mit meiner Meinung zu dem ein oder anderen Thema niemand  auf die Füße trete. Es können Themen wie Wünsche ans Leben, Außergewöhnliche Beziehungen, aber auch andere Welten, Trauer oder schöne Erlebnisse sein. Im Genre Fantasie ist dies allerdings immer etwas schwierig, trotzdem wird es auch da in Zukunft Themen geben. Was mich so beschäftigt ist sehr unterschiedlich.

?Du stellst Autoren auf dem Blog vor, denen du mit interessanten Fragen ihre Geheimnisse entlockst. Besonders lesenswert sind dabei deine humorvollen und auch ernst gemeinten Kommentare, man hat das Gefühl, beim Frühstücksfernsehen dem Gast des Tages zuzuhören. Welche Autoren kommen in die engere Auswahl? Darf man sich bei dir melden, wenn man dabei sein möchte?
Oh, vielen Dank :) Den Vergleich mit dem Frühstücksfernsehen habe ich so noch gar nicht gesehen.
Natürlich darf sich jeder Autor bei mir melden. Ich finde es sogar interessant den Autor noch nicht zu kennen. Trotzdem versuche ich vor jeder Vorstellung mindestens ein Buch des jeweiligen Autors gelesen zu haben. Bei Autoren die ich kenne, finde ich es oft schwieriger die richtigen Fragen zu finden, da vieles schon bekannt ist.Ich freue mich immer über Kontakt zu für mich neuen Autoren und bin auch immer neugierig auf deren Bücher. Abgelehnt habe ich noch keinen Autor. Das einzige was passieren kann ist eine längere Wartezeit, da ja schon einige auf der Liste stehen. Da 2017 bisher voll ist, wären die nächsten Autoren erst nächstes Jahr dran kommen, außer es springt ein anderer ab. Aber jeder Autor bekommt seine Vorstellung, auch wenn es etwas dauert.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?
Zur Zeit gesamt 61 (inclusive E-Mail Follower), was mich echt erstaunt. Musste ich gerade erstmal nach-gucken. Wichtig? Ich weiß nicht genau, nur teils. Am Anfang war es für mich echt überraschend, dass jemand mein Geschreibsel überhaupt liest ;), dann habe ich eine Weile schon auf die Follower geachtet um zu sehen ob ich die richtige Richtung einschlage. Natürlich ist es toll, wenn die Follower steigen, aber ich möchte lieber weniger dafür ehrliche, interessierte Follower , als Follower die mir nur folgen gegen Gegenleistung. natürlich unterstützt man sich gegenseitig, auch Neid kenne ich nicht. Aber ich habe gehört, dass einige wenige Gegenleistungen erwarten. Dafür bin ich nicht zu haben.

?Was tust du, um dein Blog bekannter zu machen? 
Eigentlich teile ich meine Beiträge nur auf Facebook und Twitter. Oder ich melde mich, wenn Blogger für eine Rezension gesucht werden. Kommt aber auf das Buchthema an. Wenn es mir nicht zusagt, natürlich nicht. Vielleicht schaffe ich es ja auf der Buchmesse etwas Werbung zu machen, das wird man aber sehen.

?Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit auf deinem Blog, die die anderen nicht haben? 
Eine Besonderheit glaube ich nicht. Ich kenne eine Menge Blogs, die alle echt toll sind. Ich glaube jeder hat seinen eigenen Schreibstil, meinem bleibe ich treu, egal wie es andere machen. Das ist mir sehr wichtig. Mir kommen immer wieder neue Ideen und Ideen zu neuen Rubriken, die ich versuche Zeitnah umzusetzen. Als Strategie versuche ich regelmäßig zu bloggen, oder vorzuplanen, da mir mein Schichtdienst manchmal in die Quere kommt.

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes? 
Zur Zeit läuft gerade meine erste Blogtor mit Gewinnspiel “Mein Sommer mit Meme“. Das war für mich die allererste Blogtour und dadurch ganz schön aufregend. Aber ich denke in Zukunft werde ich das öfter machen. Ich beantworte öfter mal Fragen anderer Blogger in ihren Aktionen. Mit anderen Bloggern zu arbeiten finde ich sehr interessant und es macht Spaß.

?Hast du Bloggerkolleginnen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast? 
Ja, zum Beispiel mit rickysbuchgeplauder.wordpress.com, derbuecherkessel.blogspot.de, Welten-der fantasie.blogspot.de, aber auch kleine Aktionen mancher Blogs wie bookprincessbysa-rah.wordpress.com

?Wie viel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in dein Blog?
Das ist durch den Schichtdienst ganz unterschiedlich, je nach Zeit und Aufwand des Beitrags. Manchmal mehrere Stunden, manchmal aber auch nur höchstens eine Stunde. Die meiste Zeit habe ich wohl ins Design gesteckt:) Da habe ich wohl 2 Tage rumgebastelt. Als ich den Blog erstellte habe ich Beiträge von Berufsbloggern mit Tipps Für Hobbyblogger gelesen, die meinten man solle ca 5 Beitrage pro Woche schreiben. Aber ganz ehrlich, das schaffe ich bei meinen Diensten nicht. Ich versuche aber relativ regelmäßig zu bloggen.

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für dein Blog oder darüber hinaus? 
Für den Blog, dass ich immer genug Ideen im Kopf habe um regelmäßig  neue Beiträge zu verfassen. Natürlich, dass immer alle gesund bleiben.

Über dich: 

Ja, was gibt es über mich viel zu sagen:) Ich bin  44 und recht einfach gestrickt ,brauche keinen Luxus, außer Handy, Laptop und was zum Musik abspielen. Ich erfreue mich schnell an Kleinigkeiten, was mein Mann mit dem ich fast 18 jähre verheiratet bin bestimmt zu schätzen weiß :) Ich könnte nie etwas machen, was mir keinen Spaß macht, egal ob Privat oder Beruflich. Freunde, Bücher, Filme und Musik sind für mich ein sehr wichtiger Ausgleich zum Beruf. Ich bin absoluter Wasser und Sommermensch. Eigentlich bin ich Großstadtmensch, lebe aber seit 10 Jahren auf nem kleinen Dorf, woran ich mich nur langsam gewöhnt habe. Aber mittlerweile ist es ok so, auch wenn mir manchmal noch die Flugzeuge fehlen. Ich weiß ist verrückt, aber nach so vielen Jahren als Frankfurter ist das wohl mein ständiger Begleiter. Außerdem bin ich schon fast immer absoluter Liebhaber von Rockmusik, wodurch immer wieder in die Stadt muss, denn hier findet man kaum Locations in der Art. Ich mag Tattoos, habe aber an mir selbst nicht viel für Piercings übrig. ich liebe es frisch zu kochen, backen nur wenn es sein muss. Obwohl ich beides kann.

?Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog? Magst du uns ein Foto von dir zeigen? 
Ich bin Katrin oder Kati genannt und führe den Blog alleine. Ein Foto bekommst Du, auch wenn es nicht ganz aktuell ist.

Katrin - Kati - Hof


?Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus? 
Eigentlich bin ich gelernte Hauswirtschafterin. Ich habe mich damals auf Großküche/Gastronomie spezialisiert was ich immer mochte. Als wir umzogen gab es nur Saison-Jobs, was nichts für mich war. Also bin ich irgendwann als Quereinsteiger in der Altenpflege gelandet, was mir sehr viel Spaß macht. In der Hauswirtschaft kommt es oft vor, dass ein Wechsel in die Pflege gemacht wird.

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies? 
Neben Lesen und Bloggen ja. Neben der Arbeit nur teils. Ich gehe sehr gerne schwimmen, Dart spielen oder in Rock Kneipen. Früher habe ich meinen Schmuck selbst gemacht, dafür ist aber keine Zeit mehr. Seit dem Blog lese ich im Schnitt 2 Bücher weniger im Monat als früher:) Wie viele es sind ist aber auch wiederum schichtabhängig.

?Print oder E-Reader?
Beides, aber mittlerweile am liebsten Reader. Ist für mich angenehmer und immer parat. Obwohl ich volle Regale liebe

?Fernseher oder Radio?
Fernseher, und wenn nur als Hintergrund während dem Lesen

?Serie oder Film? 
Beides. Ich mag tolle Filme, aber mittlerweile auch einige Serien

?Zelt oder Luxushotel?
Definitiv Zelt, auch wenn nichts gegen Zimmer mit Pool spricht. Meine erste Reise in die USA war mit 16 als Rundreise mit Zelt und Mietwagen. Das war einfach toll.

?Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du?
*Grins* Tolle Frage :) Ich lese wahrscheinlich nicht, sondern erkunde das Land. Die Möglichkeit gibt es seltener als zu Lesen.

?Was möchtest du uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein Geheimnis, das du ausplaudern möchtest? 
Dann wäre es kein Geheimnis mehr;) Nein, kein Problem. Natürlich habe ich Dinge erlebt, ich bin sehr spontan. Es ist eigentlich kein Geheimnis, eher ein Erlebnis. Bei meinem ersten Live Football Spiel habe ich mich überreden lassen, vom Bungie Turm zu springen, oh Gott, wenn ich mir das heute überlege:) Es war toll, würde ich aber heute nicht mehr tun.

Über das Lesen:

?Wie viel liest du am Tag? 
Je nach Schicht unterschiedlich. Gott sei Dank habe ich durch viel Wochenenddienste immer mal unter der Woche frei. Also immer zwischen 150 und 300 Seiten. Je nach Buch und Zeit. Es gibt Bücher, die lese ich an einem Stück, für andere brauche ich gefühlt ewig.

?Was kostet dich dein Hobby Lesen monatlich? 
Im Ernst? 20-40.- Eigentlich sollte ich bei dem SuB gar nicht kaufen, aber ihr schreibt zu tolle Bücher um zu widerstehen

?Wo liest du am liebsten? 
Auf der Couch oder Terrasse. Aber auch sonst überall. Nur im Bad nicht.

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab? 
Früher nur Thriller. Heute wechsle ich, damit es nicht langweilig wird. Am liebsten Adult, Erotik, Liebe, Thriller, Thriller Romance, Dramen aber auch Fantasy (da kommt es aber mittlerweile aufs Thema und die Gestalten an).

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat? 
Da waren ein paar. Steel-Broken Heart von Ute Jäckle war das letzte, was aber nicht heißt das alle an-deren nicht toll waren.

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
Bourbon Sins (Bourbon Kings Reihe) von J. R Ward, Ein Sommergarten in Manhattan von Sarah Morgan und Herz über Board. Mein Winter mit Lin (erscheint noch) von Sina Müller. Aber auch sonst noch so einige.

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?
Jedes Buch bekommt eine zweite Chance, denn manchmal ist’s nur der falsche Zeitpunkt. Aber durchquälen tu ich mich nicht mehr. Wenn es ein Rezensionsexemplar ist, schreibe ich den Autor an, ob er trotzdem eine Rezension möchte.

?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um? 
Dann bekommt das Buch eine Rezension. Zwar keine schlechte, aber auch keine mit Wow Effekt. Ich begründe dann aber meine Bewertung

?Wie sehr stören dich schlecht lektorierte Bücher, deren Story dir trotzdem gefällt? 
Schwieriges Thema. Ich kann ein paar Fehler überlesen, denn keiner ich perfekt. Aber wenn es durch und durch voller Fehler ist, stört mich das. Das Problem hatte ich schon, bevor ich Blogger wurde. Ich weise den Autor drauf hin. Meistens sind diese dankbar, leider nicht immer.

?Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss? 
Rechtschreibung, zumindest sofern ohne Punkt und Komma geschrieben wird. Hatte ich schon. Dann muss ich die Sätze mehrfach lesen um zu verstehen. Bei Logikfehlern ist das nicht ganz so schlimm.


?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst? 
Eigentlich bin ich absoluter Klappentextkäufer, weniger nach Cover. Aber eine Leseprobe muss mich neugierig machen und spannend oder lebendig geschrieben sein, so dass ich mitten im Buch bin und wissen muss wie es weitergeht.

Über Rezensionen:

?Autorinnen sehnen sich nach Leserinnen, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autorinnen. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen? 
Ich habe schon früher ab und zu ein paar Rezensionen verfasst, natürlich nicht in der Art wie heute. Angefangen habe ich damit, weil ich immer wieder über Rezensionen zu gelesenen Büchern gestolpert bin bei denen ich das Gefühl hatte, dass der Verfasser es gar nicht gelesen hatte, da es Inhaltlich nicht zum Buch passte. Deshalb musste ich meine Meinung preisgeben.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
In erster Linie versuche ich nicht zu Spoilern. Aber ich versuche auch wiederzugeben was ich empfunden habe, obwohl ich manchmal denke, es klingt teils zu sachlich.

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht? 
Spoilern auf keinen Fall, denn lesen möchte ich das Buch selbst

?Was hältst du von der durch Amazon ausgelösten Manie, ein Buch unter fünf Sternen gar nicht mehr anzuschauen? Wie denkst du, kann man das Bewertungssystem dort wieder fairer gestalten?
Für mich ist ein 4 Sterne Buch immer noch gut, nur eben ohne das Wow. Ich habe oft schlecht bewertete Bücher gelesen und fand sie teils toll. Ist halt immer Geschmacksache. Mittlerweile lese ich die Rezensionen aus Neugier erst, wenn ich es selbst gelesen habe, da ich nicht selten anderer Meinung bin. Außerdem wären mir sonst schon oft gute Bücher entgangen.
Wie man das ändern kann ist schwer zu sagen. Eine richtige Idee habe ich dazu jetzt nicht. Man sollte vielleicht aufklären was eine 3 und 4 Sterne Rezi bedeutet. Oft stehen da Sachen wie super Buch, aber nur 4 Sterne. Da frage ich mich warum 4 Sterne, wenn es so toll war. Oft sind es auch keine Rezis. Eine Rezension muss nicht lang sein, aber ein Grund was gefiel oder nicht sehe ich schon gern.

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs? 
Ja, auf Amazon, Goodreads, Facebook und Twitter. Manchmal auch auf Lovelybooks

?Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst? 
Durch Facebook und beim Stöbern bei Amazon. Teils bekomme ich auch Newsletter

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autorinnen um Rezensionsexemplare? 
Ja, aber Hauptsächlich bei Netgalley oder falls ein Autor bei Facebook aufruft und mir das Thema zu-sagt. Rezensionsbücher haben auch immer Vorrang vor allen anderen Büchern.

Autoren und Verlage:

?Hast du Lieblingsautorinnen/Lieblingsverlage? 
Absolut. Lyx; Heyne, Mira Taschenbuch. Ich lese aber auch alle anderen.
Autoren eine ganze Menge: Charles Dickens, Sarah Morgan, Coleen Hoover, Kylie Scott, Karen Rose, Jennifer L. Armentrout. Aber ich lese auch sehr gerne und viel von unbekannteren Autoren.

?Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autorinnen? 
Ja, ich rezensiere jedes gelesene Buch

?Liest du auch Indiebücher, also Autorinnen aus Kleinverlagen oder Selfpublisher? 
Und ob.Ich liebe Indieautoren, zum Teil sogar mehr als die Großen

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam? 
Buchmesse, Amazon, Facebook

?Was hältst du von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht dich an?
Ich mag Buchwerbung aller Art. Wenn aber in Buchgruppen ein Buch vom Autor in jedem 2-3 Post vorkommt, nervt es mit der Zeit

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersät-tigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
Teils würde ich sagen. Natürlich werden diese Gewinnspiele geteilt, aber nicht jeden interessiert das Buch wirklich. Es geht nur um den Gewinn. Ich mache nur mit, wenn das Buch interessant für mich ist.

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden? Oder irgendetwas anderes, das du uns gerne zeigen möchtest?  
Dir auch vielen Dank. Mir hat es auch viel Spaß gemacht. Nach diesem Interview muss ich wohl meine angegebene Bloggerzeit pro Tag nochmal überdenken :)
Meine Bücherregale sehr gerne, auch wenn ich gerade erst aussortiert habe um etwas Platz für neues zu haben.

Aussortiert mit viel Platz für Neues - Katis Bücherregale


Hinweis: Warum ich in diesem Blog „nur die Damen“ anspreche, erfährst Du hier:
http://sternenbotschaft.blogspot.de/2017/04/gendernodernicht.html 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen