Freitag, 31. März 2017

Buchrezension: Elemental Spirit - Magie des Verlangens von Selina Mai

Elemental Spirit - Magie des Verlangens von Selina Mai


Genre: Romantasy
Seitenzahl: 312 Seiten
Erhältlich als Kindle E-Book und Taschenbuch

Klappentext: 
»Raya!«, knurrte Jake angsteinflößend und ließ mich endlich los. Zaghaft schaute ich zu ihm hoch. Die Adern an seinen Schläfen pulsierten und er stieß mit zusammengebissenen Zähnen hervor: »Sonst werde ich jedem von diesem Vorfall erzählen. Glaube mir, auch über die Stadtgrenze hinweg würde jeder wissen, wer du bist. Du würdest nirgends mehr sicher sein. Sicherheit ist dir doch wichtig, oder?« Aufgewachsen in schweren Zeiten lebt die Magierin Raya Alvarez zu ihrer eigenen Sicherheit ein zurückgezogenes Leben. Doch ihr Alltag gerät aus den Fugen, nachdem die Anwesenheit eines Gottes sie dazu zwingt, ihre Magie einzusetzen. Als wäre das alles nicht schon kompliziert genug, gibt es da auch noch den Gestaltwandler Jake. Dieser hat ein ganz eigenes Interesse an Raya und schafft es, ihre Gefühlswelt komplett durcheinanderzubringen. Wird es Raya gelingen, ihm zu widerstehen?

Der erste Eindruck
Das Cover ist ein echter Eye-Catcher und hat das Potential, Käufer zu finden, bevor sie überhaupt den Inhalt des Buchs kennen. Mit seinen intensiven Farben und dem bestechenden Blick der Protagonistin zieht es einen in seinen Bann. 

Das Leseerlebnis
Ich möchte mal voranschicken: Ich mag keine Cliffhanger. Das ist aber auch der einzige und sehr persönliche Kritikpunkt. Denn weiterlesen möchte man, wenn man am Ende angelangt ist und merkt, da muss noch viel mehr kommen! Aber der Reihe nach: Während es zu Beginn noch recht gemächlich zugeht und man langsam in die Welt der zurückgezogen lebenden Protagonistin Raya eingeführt wird, nimmt das Buch in der Mitte an Tempo auf und actionreiche Szenen halten den Leser bei Atem. Besonders beeindruckt bin ich von der Fantasie der Autorin, die mit gleichermaßen verständlichen wie wortgewandten Beschreibungen die Magie erklärt, die Raya mehr und mehr selbst kennenlernt. Besonders, als die erste Begegnung mit einem der Götter geschildert wird, läuft im Kopfkino eine Sondervorstellung. Die Charaktere im Buch sind sympathisch, auch wenn mich hin und wieder Rayas innerliche Zerrissenheit und das sich daraus ergebende Hin und Her, ob sie nun Jake will oder nicht, eher genervt hat. Fast tat der Kerl mir leid, denn er macht aus seinen Gefühlen keinen Hehl. Auch wenn er manchmal etwas ruppig sein kann, fand ich ihn grundsätzlich nicht nur attraktiv, sondern auch (ver-)liebenswert. Ich bin sehr gespannt, ob er Raya im Folgeband für sich gewinnen kann und was die Götter noch mit unserer Heldin und ihren Freunden vorhaben. Hat sie deren Machtspielchen überhaupt etwas entgegenzusetzen? Es bleibt spannend! 

Fazit
Flüssiger Schreibstil, von der üblichen Fantasynorm abweichende Zukunftsvision mit Werwölfen, Magiern und Göttern und ein spannender Plot - was will man eigentlich als Leser noch mehr? Definitive Kaufempfehlung!   

Aktuelles über die Autorin findet Ihr auf: 

Selina Mai Webseite
Selina Mai auf Amazon

(c) Pixabay
Rezensionen sind Seelenfutter für Autoren, sie sind nicht nur wichtig, um Bücher für potentielle Leser/-innen sichtbarer zu machen, sondern sie sorgen auch für die nötige Motivation, weiterzuschreiben. Rezensionen, die ich auf diesem Blog veröffentliche, erscheinen außerdem bei Goodreads, Lovelybooks, in gekürzter Form bei Amazon sowie auf allen meinen Social Media Kanälen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen