Sonntag, 5. Februar 2017

#Autorenwahnsinn Tag 28 - Meine Schreibbuddys


Nach einer Idee von www.schreibwahnsinn.de


Tag 28:
Meine Schreibbuddys

Ich habe nur eine Freundin, die diesen Titel wohl verdient, denn sie liest meine Manuskripte, sobald ich sie geschrieben habe, also die absolute Rohfassung. Und sie ist auch die erste, die mich auf mögliche Stolperfallen hinweist. In gemeinsamen Brainstormings versuchen wir dann, diese Probleme zu lösen, was uns bislang noch immer gelungen ist.

Sie selbst schreibt auch an einer Buchreihe, allerdings auf Englisch und irgendwie ganz anders als ich selbst. Sie will ihre Serie fertig haben, ehe sie mit der Veröffentlichung liebäugelt. Darum will sie auch ungenannt bleiben. Trotzdem weiß sie, dass Sie als meine erste und wertvollste Kritikerin einen sehr großen Anteil an meinen Büchern hat! Ohne sie wäre es nie dazu gekommen, dass ich die Bo'othi in die Welt hinaus gelassen hätte! Danke, an dieser Stelle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen