Mittwoch, 25. Januar 2017

#Autorenwahnsinn Tag 17 - Mein bisheriges Autorenhighlight


Nach einer Idee von www.schreibwahnsinn.de


Tag 16:
Mein bisheriges Autorenhighlight


Ich kann mich nicht entscheiden, denn es gibt so viele Highlights!

Nenne ich den Moment, als ich die Schreibphase meines ersten großes Projekts "Verlorener Stern" beendete?

Oder den, als ich die Zusage vom Verlag erhielt, dass sie mein Buch "Verlorener Stern" verlegen wollen?

Oder den, als ich zum ersten Mal mein erstes Buch als gedrucktes Taschenbuch in Händen hielt?

Das erste eigene Buch in Händen zu halten ...
... das ist nur einer von vielen magischen Momenten im Leben einer Autorin.

Den Eingang der ersten Fünf-Stern-Rezension?

Soll ich die Nominierung und die Zweitplatzierung im Deutschen Phantastik Preis 2016 für das beste deutschsprachige Debüt nennen?

Oder den Augenblick, als ich mein erstes Buch als Selfpublisher hochgeladen habe?

Die Minuten, in denen ich zum ersten Mal den lektorierten Text in Händen halte und nicht nur Ermahnungen und Korrekturen, sondern auch positive Kommentare darin finde?

Die Sekunde, als ich den schwierigen Buchsatz für Verlassener Stern ganz allein auf die Reihe bekommen habe?

Die Kontakte zu anderen Autoren, Bloggern und Künstlern, die zu spannenden gemeinsamen Projekten geführt haben?

Den Moment, als man mich zum ersten Mal als Autorin erkannte, als ich meinen Pseudonym nannte?

Oder die vielzähligen Kontakte zu begeisterten Leserinnen, die mir nicht nur sagen, wie gerne sie mein Buch gelesen haben, sondern auch nach Nachschub fragen und somit die Motivation immer hochhalten?

Es tut mir leid, ich kann da keinen einzelnen Augenblick rauspicken. Jeder einzelne Moment, der zu diesem Hobby gehört, ist einzigartig und wunderschön. Wäre es anders, hätte ich das Schreiben längst an den Nagel gehangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen