Dienstag, 20. Dezember 2016

Buchblogger im Interview: Buchbloegchen - 20.12.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 
Heute im Interview Jessica König über ihren Blog
Buchblögchen

Fragen rund um den Blog

?Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich?
Mein Blog heißt "Buchblögchen". Er soll einfach frei vermitteln, um was es geht. Der Blogname ist natürlich auch wichtig, aber für mich persönlich eher zweitrangig. Auf den guten Inhalt des Blogs kommt es an.

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?
Ich habe mittlerweile drei Adressen für meinen Blog. Einmal auf WordPress, Facebook und Instagram.

https://buchbloegchen1.wordpress.com/

?Seit wann bloggst du schon? 
Erst seit ein paar Monaten.

?Hast oder hattest du noch andere Blogs? 
Dies ist mein erster Blog. Ich hatte schon vor einigen Jahren die Idee nach einem eigenen Blog, aber da hatte ich einfach noch nicht die Ausdauer dazu.

?Worum geht es auf deinem Blog? 
Um Bücher, Bücher, Bücher! Rezensionen, Neuerscheinungen,... Einfach Aktionen rund ums Buch.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig? 
Die genaue Zahl von meinem WordPress Blog weiß ich im Moment gar nicht so genau, aber auf Facebook liege ich jetzt ( 16.12.2016) 792.

?Was tust du, um dein Blog bekannter zu machen? 
Ohne Werbung gehts ja einfach nicht.
Ich teile meine Beiträge in verschiedenen Büchergruppen, mache ab und an ein Gewinnspiel und hoffe einfach, dass mein Blog durch Mundpropaganda immer ein Stückchen bekannter wird.

?Ich liebe die Fotos, die du für deine Blogposts machst! Erzähl uns ein wenig darüber, wie du Inspiration für die richtige Inszenierung findest! 
Die Inspiration kommt immer frei aus dem Bauch heraus. Während dem Lesen mache ich mir schon mal ein paar Notizen im Kopf, aber eine perfekte Vorstellung habe ich eigentlich erst dann, wenn ich mit dem Buch in der Hand vor meiner "Blogbilderdekokiste" sitze. Dann gucke ich halt einfach was so optisch und auch inhaltlich zum Buch passt. Das perfekte Bild knipse ich leider nicht immer auf Anhieb, oft mache ich zwanzig Bilder und bin immer noch unzufrieden. Aber irgendwann klappt es dann doch und anschließend wird das Bild noch mit irgendeinem schönen Filter und dem besonderen Etwas bearbeitet.

?Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit auf deinem Blog, die die anderen nicht haben? 
» Ich denke, dass das meine Bilder sind. Ich möchte meine Bücher nicht einfach dahin klatschen und abfotografieren, sondern ich möchte die Schönheit aus dem Buch rausholen und dementsprechend schöne und ansprechende Fotos machen. Ich möchte mich, was das betrifft, von anderen Blogs abheben.

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
Ich nehme gerne an Blogtouren teil und veranstalte auch Gewinnspiele.

?Hast du Bloggerkollegen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast?
Im Moment bin ich am Überlegen, was für besondere Aktionen ich mit anderen Bloggern starten kann. Ich sammel aber noch Ideen. Wenn ein Blogger aber an so etwas Interesse hat, kann er sich gerne melden 😉

?Wie viel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in dein Blog?
Das ist völlig unterschiedlich. Mal habe ich mehrere Beiträge in Planung, das heißt, dass ich dementsprechend auch Fotos machen und mir Beiträge überlegen muss. In anderen Wochen gibt es dann aber auch mal nur einen Beitrag, dementsprechend muss ich auch nicht so viel planen.
Aber ich habe einen ganz tollen Blogplaner wo ich alles rund um meinen Blog eintragen kann. So verliere ich nie den Überblick.

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für dein Blog oder darüber hinaus?
Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich mich nicht über eine steigende Leserzahl freuen würde. Ohne Leser läuft halt auch nichts. Wer macht sich schon die Mühe mit seinem Blog, wenn man keine Reaktionen darauf bekommt.
Ich rezensiere für viele Verlage Bücher und würde mich noch mehr freuen, wenn später andere Verlage hinzukommen.

Über dich:

?Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog? Magst du uns ein Foto von dir zeigen?
Auf meinem WordPress-Blog findet ihr die Rubrik "Über mich" mit einigen Infos. Schaut gerne vorbei.

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
Neuerdings bin ich ganz dem "Filofaxing" verfallen. Für die, die es nicht kennen, beim Filofaxing dekoriert man seinen Filofax (oder auch anderen Kalender) mit Dekotape, Stickern, Stempeln, etc. Es macht süchtig!
Ach ja und ich liiiiiiebe shoppen!

"Filofaxing"


?Aus der Rubrik "Über mich" kann ich entnehmen, dass du Diana Gabaldon - oder besser „Jamie“ - Fan bist. Da haben wir etwas gemeinsam. *smile* Ich habe die Bücher vor äh, räusper, flüster, über 20 Jahren, gelesen und verfolge heute auch die TV Serie. Bist du auch dabei? Und wenn ja, wie gefällt dir die Serie und was hältst du von den Schauspielern?
Vor der Serie kannte ich die Bücher gar nicht, habe mir aber noch während der ersten Staffel alle Bücher besorgt und in kürzester Zeit verschlungen.
Ich finde die Serie wirklich grandios umgesetzt. Das liegt aber vor allem auch an der tollen Besetzung. Ich liebe sie alle. Ich könnte mir keine bessere Besetzung vorstellen. Schon gar nicht für Claire und Jamie. Ich weiß jetzt schon, dass ich es kaum aushalten kann, bis dann endlich die dritte Staffel erscheint. Furchtbar, diese entsetzliche Warterei.

?Print oder E-Reader?
Beides. Vor allem abends, wenn ich kein Licht anmachen möchte beim Lesen, ist mein Tolino perfekt.

?Fernseher oder Radio?
Fernseher!

?Serie oder Film?
Ich liebe Filme, aber kann auf bestimmte Serien einfach nicht verzichten.

?Zelt oder Luxushotel?
Ferienwohnung.

?Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du?
Wenn ich verreise, dann möchte ich mir meine Umgebung anschauen und unbekanntes Gebiet erkunden. Lesen kann ich auch zu Hause, dafür muss ich nicht extra verreisen.

?Was möchtest du uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein Geheimnis, das du ausplaudern möchtest?
Puh, da fällt mir gerade nichts ein. Kommt bestimmt dann, wenn das Interview schon längst online ist.

Über das Lesen:

?Wie viel liest du am Tag?
Manchmal eindeutig zu wenig.

?Was kostet dich dein Hobby Lesen monatlich?
Das kann ich so konkret nicht sagen. Finde ich irgendwo tolle Angebote, oder kann man bei reBuy mal wieder versandkostenfrei bestellen kann, dann wird es auch mal etwas mehr.

?Wo liest du am liebsten?
Im Bett! Mit vielen Kissen und der Kuscheldecke!

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?
Am meisten lese ich Romane, habe aber auch ganz oft Lust auf einen Thriller, oder eben auf Bücher in Richtung Diana Gabaldon.

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?
"Plötzlich Banshee" von Nina MacKay. Mein Jahreshighlight bisher.

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
Ganz viele.

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?
Augen zu und durch.

?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um?
Ich bin wohl enttäuscht, nehme mir im Anschluss einfach das nächste Buch und dann ist's gut.

?Wie sehr stören dich schlecht lektorierte Bücher, deren Story dir trotzdem gefällt?
Solange mich die Story fesselt, kann ich darüber hinwegsehen.

?Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss?
Ganz klar Logik-/Plotfehler! So etwas stört mich einfach, weil ich dann nicht in Ruhe in die Geschichte eintauchen kann.

?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?
Ich bin nicht so der Fan von Leseproben, solange mich der Klappentext über alles informiert was ich wissen möchte, reicht mir das.

Über Rezensionen: 

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?
Einen bestimmten Grund gab es dafür eigentlich nicht, ich habe mich nur gefragt, warum ich meine Meinung zu Büchern nicht einfach aufschreibe.
So helfe ich nicht nur Autoren, sondern kann damit auch andere Leser anregen.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
Erstmal möchte ich keinen spoilern. Deshalb versuche ich immer darauf zu achten, dass ich keine relevanten Inhalte ausplaudere.
Ich gehe meistens nach bestimmten Punkten vor die ich beurteile und habe somit ein eigenes Muster nach dem ich beim Schreiben einer Rezension vorgehe.

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
Ich persönlich möchte nicht gespoilert werden. Eventuelle Spoiler sollte man auch immer frühzeitig in seiner Rezension ansagen.
Es muss einfach das wichtigste besprochen werden.

?Was hältst du von der durch Amazon ausgelösten Manie, ein Buch unter fünf Sternen gar nicht mehr anzuschauen? Wie denkst du, kann man das Bewertungssystem dort wieder fairer gestalten?
» Ich finde das furchtbar. Ich kenne so viele Bücher, die total runtergemacht wurden, die ich persönlich aber total toll fand. Auch andersrum.
Ich habe im Prinzip nichts gegen das Bewertungssytem, ich finde einfach, dass man sich seine eigene Meinung von einem Buch bilden sollte. Jeder hat schließlich seinen eigenen Geschmack. Ich fände es furchtbar, wenn jeder das Gleiche mögen würde.

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?
Ab und an veröffentliche ich auch mal eine Rezension auf Weltbild oder Thalia. Ich finde sie werden viel zu wenig - was so Sachen angeht - unterstützt. Alle klicken direkt auf Amazon. Weltbild und Thalia gehen dabei immer so unter. Deswegen veröffentliche ich auch keine Rezensionen auf Amazon, sondern eben auf Weltbild und Thalia.

?Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?
Ich klicke mich durch die Seiten der Verlage, durch Weltbild oder werde durch Empfehlungen in Büchergruppen aufmerksam.

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare?
Ja bei einigen. So konnte ich schon viele tolle Bücher rezensieren.

Autoren und Verlage:

?Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
Nora Roberts gehört definitiv zu meinen Lieblingen. Der Verlag ist mir so ziemlich egal. Jeder Verlag hat seine eigenen tollen Bücher.

?Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autoren?
Teils, teils. Ich lese Bücher von großen, bekannten Autoren, aber auch von (noch) eher unbekannten Autoren.

?Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
Ja, wie schon geschrieben.

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam?
Durch Online-Shops.

?Was hältst du von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht dich an?
Hm, also ich habe bisher noch keine schlechte gesehen. Ich mag Buchwerbung. Da habe ich ja schließlich auch was von.

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
Ich glaube da geht es eher um den Blog etc, je nachdem wo halt das Gewinnspiel läuft. Ein Gewinnspiel auf dem eigenen Blog ist schließlich Werbung und lädt mehr Leute ein, auf die Seite zu kommen.

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden? Oder irgendetwas anderes, das du uns gerne zeigen möchtest?

Jessicas ganzer Stolz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen