Dienstag, 18. Oktober 2016

Buchblogger im Interview: buch-leben - 18.10.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 
Heute im Interview Caro und Jasmin über ihren Blog
buch-leben


Fragen rund um den Blog

?Wie heißt euer Blog und was bedeutet der Name für euch?
Unser Blog heißt „buch-leben“ – weil Bücher von uns zum Leben einfach dazugehören!

?Unter welcher Adresse (URL) ist euer Blog zu finden?
http://buch-leben.blogspot.de

?Seit wann bloggt ihr schon?
Wir haben erst Ende März mit dem bloggen angefangen, sind aber mit Leib und Seele dabei!

?Habt oder hattet ihr noch andere Blogs?
Wir sind zu zweit: Caro und Jasmin. Caro hatte bereits einen Blog zu den Themen Handarbeiten und Büchern, Jasmin ist aber kompletter Neuling.

?Worum geht es auf eurem Blog?
Wir bloggen über alles rund um das Buch. Wir beide haben ganz unterschiedliche Lesevorlieben, deswegen sind bei uns die unterschiedlichsten Genres vertreten. Natürlich schreiben wir aber auch über Lesungen oder andere Aktionen.

?Wie viele Follower habt ihr und ist euch die Zahl wichtig?
Derzeit haben wir knapp 91 Follower auf dem Blog und über 600 auf Facebook. Es wäre gelogen, wenn wir sagen würden, dass wir uns nicht über steigende Leserzahlen freuen :)

?Was tut ihr, um euren Blog bekannter zu machen? 
Wir versuchen ein möglichst breites Publikum anzusprechen, sodass für jeden Leser etwas dabei ist. Außerdem beteiligen wir uns an Aktionen wie „Gemeinsam Lesen“ und natürlich gibt es auch das ein oder andere Gewinnspiel.

?Habt Ihr die Zuständigkeiten für den Blog untereinander aufgeteilt oder macht jeder von euch alles, was gerade ansteht?
Wir haben feste Blogtage: Caro bloggt am Donnerstag, Jasmin am Samstag. Am Dienstag machen wir alle beim „Gemeinsamen Lesen“ mit. An den übrigen Tagen kann jeder mal was schreiben, das ist bei uns zum Glück sehr unkompliziert.

?Gibt es auch mal Unstimmigkeiten über Design oder die Meinung zu einem Buch? Wie geht Ihr damit um?
Beim Design gibt es eigentlich keine Unstimmigkeiten. Unser Blog war zuerst ziemlich grün – dann hat sich Jasmin aber einfach mal ausgetobt und zum Glück hat das neue Design dann allen gefallen. Meinungen zum Buch können natürlich unterschiedlich ausfallen, es wäre schlimm wenn es anders wäre. Allerdings gibt es auch nicht zu häufig Überschneidungen bei den Büchern, die wir lesen.

?Habt ihr eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit auf eurem Blog, die die anderen nicht haben?
Puh, das ist eine schwere Frage. Wir denken, das Besondere ist wirklich, dass wir zu zweit bloggen und dabei so unterschiedlich sind. Eine ausgefeilte Strategie haben wir nicht.

?Veranstaltet Ihr auf eurem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes? 
Gewinnspiele machen wir regelmäßig – einfach weil wir uns freuen, wenn sich andere über einen Preis freuen :) Eine Blogtour haben wir schon mitgemacht und haben auf alle Fälle Lust, wieder mal bei einer mitzuwirken.

?Habt ihr Bloggerkollegen, mit denen Ihr gemeinsame Aktionen plant oder geplant habt?
Noch nicht, aber wir sind gerade dabei, einige Kontakte zu anderen Bloggern aufzubauen. Und hoffentlich entwickelt sich dann daraus die ein oder andere Aktion.

?Wie viel Zeit steckt Ihr am Tag/in der Woche in euren Blog?
Das ist ziemlich unterschiedlich – je nachdem, wer wann wie viel Zeit hat. Aber insgesamt sind es sicher zwei bis drei Stunden am Tag.

?Was ist euer größter Wunsch für die Zukunft - für euren Blog oder darüber hinaus?
Wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr Leser gewinnen und vielleicht auch die ein oder andere Kooperation mit Autoren ergibt. Das wäre schön!

Über euch: 

?Wer sind die Menschen hinter dem Blog? Mögt Ihr uns ein Foto(s) von euch zeigen?
Wir sind Caro und Jasmin, beide Mitte 20 und wohnen verteilt auf Thüringen und Bayern.

http://buch-leben.blogspot.de

?Welchen Beruf übt Ihr im richtigen Leben aus?
Caro ist in den letzten Zügen ihres Lehramtstudiums, Jasmin ist mit dem Studium fertig und steckt mitten in ihrem Referendariat, das im September begonnen hat.

?Habt Ihr neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
Caro macht ganz viel Handarbeiten, zum Beispiel Fimo-Figuren. Jasmin züchtet hobbymäßig Russische Steppenschildkröten.

?Print oder E-Reader?
beides

?Fernseher oder Radio?
Fernseher

?Serie oder Film?
Film

?Zelt oder Luxushotel?
Luxushotel

?Ihr macht eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache Ihr nicht sprecht und vergesst euer Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tut Ihr?
Geniale Frage :) Einen eReader kaufen (den gibt es dort hoffentlich) und gaaanz viele ebooks herunterladen...

?Was möchtet Ihr uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein offenes Geheimnis, das Ihr ausplaudern möchtet?
Es ist kein Geheimnis, aber vielleicht noch eine Besonderheit: Jasmin und Caro kennen sich seit sechs Jahren durch das Studium.

Den ganzen Tag schön aussehen ...

Über das Lesen:

?Wie viel lest Ihr am Tag?
Ca. 1-2 Stunden, wenn es passt aber auch gerne mehr

?Was kostet euch euer Hobby Lesen monatlich?
30-50 Euro

?Wo lest Ihr am liebsten?
Auf der Couch und im Bett, aber auch in Bus und Bahn

?Welches Genre bevorzugt Ihr und weicht Ihr auch mal davon ab?
Jasmin liest am liebsten Thriller, aber auch gern mal einen Liebesroman oder was Historisches. Caro bekommt nicht genug von Fantasy und Jugendbüchern.

?Was war das letzte Buch, das euch richtig gefesselt hat?
Jasmin wurde als letztes von „Fremdes Leben“ von Petra Hammesfahr gefesselt und konnte es kaum aus der Hand legen. Für Caro war es „Unendlich wir“ von Amy Harmon.

?Welches Buch möchtet Ihr unbedingt noch / als nächstes lesen?
Unsere Wunschlisten sind kilometerlang. Genau festlegen können wir uns da jetzt gar nicht...

?Was macht Ihr, wenn euch ein Buch überhaupt nicht gefällt?
Weiterlesen. Irgendwie hofft man ja, dass es noch besser wird und man möchte dem Buch auch eine Chance geben. Abbrechen tun wir sehr, sehr selten. Da muss das Buch schon super schlecht sein.

?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen eurer Erwartung gefällt euch die Story nicht. Wie geht Ihr damit um?
Da sind wir natürlich enttäuscht, aber Geschmäcker sind nun mal verschieden. Wir lesen das Buch zu Ende und schreiben dann eine ehrliche Rezi.

?Wie sehr stören euch schlecht lektorierte Bücher, deren Story euch trotzdem gefällt?
Jasmin und Caro sind a relativ pingelig. Wir haben beide Germanistik studiert und da springt uns jeder Rechtschreib- oder Grammtikfehler gleich ins Auge. Das stört dann schon den Lesefluss.

?Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere euren Lesefluss?
Logikfehler sind deutlich schlimmer. Allerdings stören Rechtschreibfehler extrem den Lesefluss, also am besten keins von beiden.

?Mögt Ihr Leseproben zu Büchern oder reichen euch Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit Ihr den Rest des Buches lesen wollt? 
Leseproben lesen wir selten, wir lassen uns eher vom Cover und vom Klappentext überzeugen. Schade bei Leseproben ist häufig, dass schon wichtige Dinge vorweggenommen werden.

... und rumstehen ...

Über Rezensionen:

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Ihr macht das und dafür danke ich euch im Namen aller Autoren. Was hat euch dazu gebracht, damit anzufangen? 
Das hat sich mehr oder weniger mit der Zeit ergeben. Durch das Lesen sind wir auf diverse Bücherforen gestoßen, um uns dort mit anderen auszutauschen. Und dann hat man sich an der ein oder anderen Rezi versucht. Mit der Zeit wurde das dann immer „professioneller“.

?Worauf achtet Ihr beim Verfassen eurer Rezensionen?
Wir achten darauf, dass wir unsere Meinung auch immer begründen. Also warum gefällt uns beispielsweise die Sprache des Autors gut oder schlecht. Auch versuchen wir auf viele verschiedene Punkte wie Inhalt, Aufbau, Sprache etc. einzugehen, um möglichst viel abzudecken. Natürlich ist unsere Meinung subjektiv. Deswegen versuchen wir auch das immer herauszustellen.

?Was ist für euch eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht? 
Eine gute Rezension muss ehrlich sein. Wenn einem das Buch nicht gefällt, dann ist das auch okay, wenn man es so schreibt – mit einer Begründung versteht sich. Spoilern gehört manchmal einfach dazu, weil man manchmal ein Beispiel braucht, um etwas zu verdeutlichen. Wenn es gekennzeichnet ist, ist es auch kein Problem.

?Veröffentlicht Ihr auch Rezensionen außerhalb eures Blogs? 
Ja, wir sind auf anderen Plattformen wie lovelybooks, goodreads und der Lesejury unterwegs und veröffentlichen auch dort unsere Rezis.


... So ein Buch-Leben hat schon was... 

?Wie werdet Ihr auf die Bücher aufmerksam, die Ihr rezensiert? 
Am liebsten beim Stöbern in der Buchhandlung um die Ecke. Aber auch durch andere Blogs und Rezensionen in Foren.

?Bewerbt Ihr euch bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare? 
Wir machen öfter bei Gewinnspielen und Leserunden mit und freuen uns, wenn wir ein Exemplar bekommen. Das ein oder andere Mal fragen wir aber auch schon mal direkt beim Verlag an.

Autoren und Verlage:

?Habt Ihr Lieblingsautoren/Lieblingsverlage? 
Nein, da sind wir für alles offen.

?Lest und rezensiert Ihr Bestseller/bekannte Autoren? 
Ja, auf jeden Fall. 

?Lest Ihr auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher? 
Ja, auch das. Wir sind wie gesagt in dieser Beziehung sehr breit aufgestellt und immer offen für neues.

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie werdet Ihr auf sie aufmerksam? 
Meistens durch Empfehlungen aus Bloggerkreisen oder dadurch, dass wir junge Autoren auf Facebook entdecken und ihnen folgen.

?Was haltet Ihr von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht euch an? 
Jasmin nerven Leseproben in Buchhandlungen oder auf Messen, weil sie die eh nie liest. Cool finden wir aber Buchtrailer oder andere, innovative Aktionen, um auf ein Buch aufmerksam zu machen. Buchwerbung ist deswegen auf jeden Fall erwünscht!

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkt Ihr, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
Wir haben selbst noch vor einiger Zeit an vielen Gewinnspielen auf Facebook teilgenommen, aber es verliert für uns langsam seinen Reiz. Es gibt so viele und – das ist nicht böse gemeint – ist es mittlerweile mehr Masse als Klasse. Nichtsdestotrotz wollen wir nicht darauf verzichten und werden auch mal wieder eins auf Facebook veranstalten.

Zum Abschluss möchte ich euch für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über euch zu erfahren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen