Dienstag, 10. Mai 2016

Buchblogger im Interview: Jennis Lesewelt - 10.05.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 
Heute im Interview Jennifer Stiep über ihren Blog
Jennis Lesewelt


Fragen rund um den Blog


Jennis Lesewelt
?Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich?
Mein Blog heißt „Jennis Lesewelt“ und um ehrlich zu sein, hat der Name keine große Bedeutung. Als ich den Blog erstellt habe, hatte ich überhaupt keine Idee für einen Blognamen und daher dieser 08/15 Name :D Ich möchte ihn aber auch nicht ändern, weil ich den Namen schon so lange habe.

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?
http://jennis-lesewelt.blogspot.de/

?Seit wann bloggst du schon? 
Seit Februar 2014

?Hast oder hattest du noch andere Blogs?
Ich habe mir etwa zeitgleich mit dem Buchblog noch einen Filmblog erstellt, den ich aber nach 2 Posts wieder gelöscht habe, weil es mir dann doch nicht so viel Spaß gemacht hat. Und dann habe ich noch einen Testblog, auf dem ich manchmal Sachen z.B. am Design ausprobiere, ehe ich die auf meinen richtigen Blog „los lasse“.

?Worum geht es auf deinem Blog?
Auf meinem Blog dreht sich alles rund um Bücher. Von Neuzugängen über Neuerscheinungen und Rezensionen oder Gedanken über Bücher, die mich beschäftigen, ist alles dabei.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig? 
Momentan sind es 210 Follower bei GFC. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mir die Zahl der Follower  total egal wäre. Natürlich freue ich mich über jeden einzelnen Leser und bin froh über jeden, der dazu kommt, es macht mich auch stolz. Aber es kommt eben nicht nur darauf an. Ich möchte ja auch Leser, die mit mir in den Kommentaren diskutieren und Interesse an meinen Posts zeigen. Sonst bringt es auch nichts, wenn man 1000 Follower in der Sidebar zu stehen hat.

?Was tust du, um deinen Blog bekannter zu machen? 
Ich nehme gerne an verschiedenen Bloggeraktionen teil und habe auch Visitenkarten, die ich immer auf den Buchmessen verteile.

?Du arbeitest allem Anschein nach sehr engagiert mit der Plattform Lovelybooks. Was gefällt dir dort am besten und wie ist dein Nickname? Vielleicht möchten wir dich ja dort besuchen! :)
Ich mag lovelybooks vor allem wegen der Leserunden sehr gerne. Ich tausche mich gerne mit anderen über ein bestimmtes Buch aus und lovelybooks bietet da die beste Möglichkeit. Oft bin ich auch in Tauschgruppen unterwegs, da ich sehr gerne Bücher mit anderen Nutzern tausche. Besonders liebe ich auch das Wichteln bei lovelybooks, ich habe schon zwei mal teilgenommen und es ist einfach toll und macht süchtig! Ich benutze die Seite außerdem, um meine Wunschliste auf dem neuesten Stand zu halten.
Mein Name dort ist Jennis-Lesewelt

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes? 
Ich habe schon einige Gewinnspiele auf meinem Blog veranstaltet und mache das sehr gerne. Auch an zwei Blogtouren habe ich schon teilgenommen und das hat total Spaß gemacht! Weitere Aktionen sind geplant, aber das ist noch geheim ;)

?Hast du Bloggerkollegen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast? 
Letztes Jahr habe ich mit Mareike (meinelesechallenges.blogspot.de) und Lena (lenaliest.de) eine Gewinnspielwoche organisiert, weil unsere Blogggeburtstage ungefähr zur gleichen Zeit waren.
Ein besonderes Projekt, das ich mit einigen lieben Bloggern vor einer Weile auf die Beine gestellt habe, ist die Facebook-Seite „Wir lieben lesen“ (https://www.facebook.com/wirliebenlesenx/)

?Wie viel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog? 
Geschätzt würde ich mal sagen, dass ich jeden Tag etwa eine Stunde in meinen Blog investiere. Natürlich ist es auch mal mehr oder mal weniger, je nachdem wie viel Zeit ich gerade habe. Aber ich mache mir auch, wenn ich nicht gerade direkt am Blog arbeite, oft Gedanken und sammele Ideen für Posts. Und das Lesen ist ja indirekt auch Zeit, die ich in den Blog stecke. :D

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?
Mein nächstes Ziel für den Blog ist es, eine eigene Domain zu haben, also dass das „.blogspot.de“ wegfällt. :)

Über dich: 

Jenni in ihrer Welt
?Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog? Magst du uns ein Foto von dir zeigen? 
Na klar ;) Ich heiße Jenni und bin 19 Jahre alt. Den Blog betreibe ich alleine und das wird auch so bleiben, ich könnte ihn niemals teilen, denn ich möchte alles auf dem Blog so machen wie ich möchte und mich nicht mit jemandem absprechen müssen.
Das Buch „Biss zum Morgengrauen“ hat im übrigen eine besondere Bedeutung für mich. Es gehört nicht nur zu meinen Lieblingsbüchern, es ist auch das Buch, das mich zum Lesen gebracht hat. Die Filme haben mir damals total gut gefallen und weil alle meinten, die Bücher seien besser, habe ich mir die gekauft, gelesen und als ich die Reihe durch hatte, brauchte ich neuen Lesestoff. So fing meine Lesesucht an. <3

?Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus? 
Momentan gehe ich noch zur Schule, wobei man das so auch nicht mehr bezeichnen kann :D Ich muss nur noch zu den Abiprüfungen zur Schule und die gehen ja nur noch bis Juni. Im September fange ich eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek an. 

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies? 
Eine weitere Leidenschaft neben den Büchern sind für mich Filme und Serien. Vor allem Horrorfilme liebe ich total. 

?Print oder E-Reader?
Ich bevorzuge Printbücher, weil ich ein Mensch bin, der die Bücher gerne ins Regal stellt und anfassen will. Ich habe aber auch einen Reader, den ich gerne benutze. Grund dafür sind hauptsächlich die Bücher von impress, von denen es die meisten ja leider nur als ebook gibt.

?Fernseher oder Radio?
Das Fernsehprogramm kann man größtenteils echt in die Tonne treten, ich schaue deshalb kaum noch Fernsehen und bin auf meine DVD-Sammlung angewiesen. Radio höre ich hingegen sehr oft.

?Serie oder Film? 
Momentan lieber Serien, weil ich in letzter Zeit irgendwie keine Konzentration habe, einen 2-stündigen Film zu sehen und dann eher eine kurze Serienfolge bevorzuge.

?Zelt oder Luxushotel? 
Definitiv das Luxushotel! Ich liebe es, mich im Urlaub komplett verwöhnen zu lassen und mich um nichts kümmern zu müssen. Im Zelt übernachten stelle ich mir aber auch spannend vor, aber ich glaube, ich würde mich vor Insekten ekeln, die ja in meinen Schlafsack kriechen könnten. :D

?Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du? 
Oh Gott! Ein Horrorszenario! Ich würde wohl in einen Buchladen gehen und hoffen, dass sie vielleicht auch englischsprachige Bücher verkaufen.

Über das Lesen:

?Wie viel liest du am Tag? 
Am Wochenende oder in den Ferien, wenn ich den ganzen Tag Zeit habe, lese ich oft 300-400 Seiten. Wenn ich Schule habe oder unterwegs bin, ist es natürlich viel weniger.

?Was kostet dich dein Hobby Lesen monatlich? 
Ich mache in meiner Freizeit fast nichts anderes und nutze jede freie Minute zum lesen. Man kann es sich also in etwa denken. :D

?Wo liest du am liebsten? 
Ich lese am liebsten in meinem Bett. Im Sommer lese ich auch gerne draußen, meistens auf dem Balkon. Allerdings wohne ich in einer Wohnung und am Gebäude wird gerade gebaut, der Balkon wird unter anderem neu gemacht. Das geht wohl noch bis Ende Juni so – heißt für mich – kein Balkon momentan. :(

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab? 
Ich lese am allerliebsten Jugendbücher, Fantasy und Dystopien. Ab und zu auch mal einen Roman oder einen Thriller. Abweichungen gibt es eigentlich keine. Ich weiß, welche Genre mir gefallen und welche nicht und danach richte ich mich.

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat? 
Das war „Black Blade – Das dunkle Herz der Magie“ von Jennifer Estep. Ich habe es als letztes beendet und die Reihe ist wirklich toll und zu empfehlen! 

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen? 
Als nächstes möchte ich „Wie viel Leben passt in eine Tüte?“ lesen.

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt? 
Ich frage in meiner Blogger-Whatsappgruppe, wer es auch schon gelesen hat, um mich mit der Person gemeinsam über das Buch aufzuregen :D Es ist dann halt schade, wenn mir das Buch nicht gefallen hat, aber das kommt halt immer mal wieder vor.

?Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss? 
Rechtschreibfehler können mal passieren, solange es nicht 5 Stück pro Seite sind. Logikfehler finde ich hingegen total daneben. Wenn man einen Roman schreibt, sollte man schon darauf achten, dass einem sowas nicht passiert und die Geschichte genau überdenken.

?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst? 
Leseproben lese ich persönlich gar nicht, weil ich dann direkt wissen wollen würde, wie es weiter geht. :D

Über Rezensionen:

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen? 
Als ich entdeckt habe, dass viele Buchblogger Bücher rezensieren, fand ich das super, weil man sich automatisch mehr mit dem Buch auseinander setzt. Außerdem ist es für mich eine Art „Nachschlagewerk“, um zu sehen, was mir damals am Buch xy gefallen/nicht gefallen hat.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
Ich gehe meistens auf bestimmte Punkte wie Schreibstil, Charaktere, Spannung usw ein, um dem Leser der Rezension einen kleinen Überblick über alles zu verschaffen.

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht? 
Eine gute Rezension soll in erster Linie dem Leser zeigen, ob das Buch was für ihn ist oder nicht. Ich persönlich spoilere in meinen Rezensionen nicht und finde es auch echt doof, wenn andere in Rezensionen spoilern. Wenn, dann sollte man das auch als Spoiler kennzeichnen. Ich will ja schließlich wissen, ob das Buch was für mich ist und nicht schon die halbe Handlung in der Rezension erfahren.

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs? 
Ja, auf lovelybooks und auf meiner Facebook-Seite.

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare? 
Ja, allerdings achte ich darauf, nicht zu viele anzufragen, da ja doch eine gewisse Verantwortung dahinter steckt und ich mich persönlich total unter Druck gesetzt fühlen würde, wenn auf meinem Nachttisch 10 Rezensionsexemplare liegen würden.

Autoren und Verlage:

?Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage? 
Einige meiner Lieblingsautoren sind z.B. Stephenie Meyer, Julie Kagawa oder Colleen Hoover. Von denen würde ich JEDES Buch kaufen. Meine Lieblingsverlage sind so die typischen Jugendbuchverlage wie cbt/cbj, Heyne fliegt, Fischer FJB, Carlsen…

?Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autoren? 
Ich denke, ich lese tatsächlich hauptsächlich eher bekanntere Bücher. Aber darauf achte ich beim rezensieren nicht. Wenn ich ein Buch gelesen habe und etwas dazu zu sagen habe, dann rezensiere ich es, unabhängig davon, ob es ein Bestseller oder ein unbekanntes Buch ist.

?Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher? 
Ich habe bisher kaum Bücher von Indieautoren gelesen, bin da aber nicht abgeneigt.

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam? 
Besonders auf Facebook sind diese ja sehr stark vertreten und so werde ich auf sie aufmerksam.

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden? Oder irgendetwas anderes, das du uns gerne zeigen möchtest? 

Auf meine Bücherregale bin ich sehr stolz, vor allem auf die zwei oben.  Unten herrscht ein wenig Chaos, weil da noch anderer Krimskrams mit rumsteht und auch aussortierte Bücher, die ich noch nicht los geworden bin :D

Jennis ganzer Stolz

Jennis Krimskrams-Regal

Ich danke dir auch für das tolle Interview und diese tolle Möglichkeit. Es hat sehr viel Spaß gemacht, deine Fragen zu beantworten. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen