Dienstag, 22. März 2016

Buchblogger im Interview: Fantastic World of Mine - 22.03.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir!

Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 
Der heutige Blog gehört Tamara Zinser und hört auf den Namen
The Fantastic World Of Mine



Fragen rund um den Blog

?Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich?
The Fantastic World of Mine. Naja, ich habe mir über den Namen keine großen Gedanken gemacht. Aber mein Blog beinhaltet all das, was meine Welt irgendwie fantastisch macht.

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?  

?Seit wann bloggst du schon?
Seit September 2015. Es ist mein erster Blog.

?Hast oder hattest du noch andere Blogs? 
Ich  blogge seit Oktober 2015 auf dem Bücherblog Tausend Leben und seit Februar auf einem Frauen-für-Frauen-Blog (http://youcangirl.blogspot.de/).

?Worum geht es auf deinem Blog? 
Mein Blog besteht wirklich aus einem bunten Mix: Bücher, Rezensionen, Autoreninterviews, leckere Rezepte, Reiseberichte, Geschichten aus meinem Leben und allem anderen Quatsch, der mir so den Tag über durch den Kopf wuselt. Ich nehme leidenschaftlich gerne an Blogparaden teil und veranstalte auch selbst eine monatliche Blogparade, die sich mit den Lieblingsdingen eines jeden beschäftigt.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?
Zählt man sie alle auf den verschiedenen Netzwerken zusammen sind es 101. Ich bin schon ziemlich stolz auf diese Zahl. Es mag vielleicht im Vergleich zu anderen Blogs eine geringe Zahl sein, aber ich freue mich über jede/n einzelne/n Leser/in. Es freut mich sehr, wenn ich Kommentare bekomme und Rückmeldungen erhalte.

?Was tust du, um deinen Blog bekannter zu machen?
Netterweise gibt es ja so tolle Blogvorstellungen :D Außerdem nehme ich an Blogparaden teil, veranstalte selbst eine und bin eine absolute Befürworterin von Bloggervernetzung. Ich finde einfach, dass das wichtig ist.

?Dein Blog verrät, dass du gerne verreist. Wenn du von allen Zielen auf der Welt nur eines auswählen dürftest, wohin würdest du gehen?
Hm, das ist nicht leicht. Wobei ich super gerne in Paris leben würde. Aber wenn ich nur noch ein einziges Mal verreisen dürfte, dann würde ich ein mir noch unbekanntes Ziel aussuchen. Asien vielleicht, das würde ich unheimlich gerne mal sehen.

?Was bedeutet der Eiffelturm oder die Stadt Paris für dich, die so prominent auf deinem Blog zu sehen ist?
Es ist meine Lieblingsstadt. Ich war bisher zweimal dort und Paris hat mich verzaubert. Es ist einfach eine ganz besondere Stadt mit besonderen Orten und besonderen Menschen. Wie schon erwähnt, ich würde gerne irgendwann dort leben. Wer weiß, vielleicht ergibt sich das irgendwann mal. Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris und Paris ist tief in meinem Herzen. Daher musste es in meinen Header.

?Was tust du, um dich mit deinem Blog von anderen Bücherbloggern abzuheben? Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit, die die anderen nicht haben?  
 Ich habe keine besondere Strategie. Ich glaube, ab und zu kann der ein oder andere über meine Art zu schreiben schmunzeln. Zumindest sagt das meine Freundin. Ein wenig Witz hat noch niemandem geschadet.

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
Gewinnspiele habe ich bisher zweimal veranstaltet, allerdings ist meine Reichweite dafür – glaube ich – noch nicht groß genug. Die Teilnahme war … mäßig. Meine ersten beiden Blogtouren habe ich erst vor ein paar Tagen mitgemacht. Es hat mir riesigen Spaß gemacht und ich möchte sehr gerne an weiteren Touren teilnehmen.

?Hast du Bloggerkollegen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast?
Eine Blogparade zum Thema Tierschutz ist zurzeit in Planung. Geplant hatte Julia diese und es lief bereits eine Runde an. Eigentlich war es als einmalige Aktion gedacht. Ich habe sie gefragt, ob wir das nicht wiederholen könnten, da ich auch viele positive Rückmeldungen erhalten habe. Auch war das Interesse groß. Mitte März soll es also losgehen.

?Du hast auf deinem Blog Raum für Gastbeiträge geschaffen. Was wünschst du dir von Gastbloggern und worüber sollten sie schreiben?  
 Im Moment ist ein weiterer Gastbeitrag geplant. Da steht aber noch kein Datum fest. Die beiden Beiträge, die sich schon auf dem Blog befinden, sind von „Nicht-Bloggern“, es sind Freundinnen von mir, die gerne etwas schreiben wollten. Ich habe sie auf meinem Blog herzlich willkommen geheißen.
Ich gebe niemandem vor, worüber er schreiben soll, allerdings sollte es natürlich thematisch zu meinem Blog passen. Da sich dieser ja mit vielen Dingen beschäftigt sollte das nicht allzu schwer sein. Ich freue mich über frischen Wind auf meinem Blog.

?Wie viel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog?
Nun, das kommt ganz darauf an, wie viel Zeit ich habe. Ich hole an einer Abendschule das Abitur nach. Nebenbei wird ganz normal in einer 40-Stunden-Woche gearbeitet. Dementsprechend ist während der Klausurphase nicht so viel Zeit für den Blog. Aber ich versuche vorauszuplanen. Am Wochenende findet sich aber immer etwas Zeit für den Blog. Eine genaue Angabe kann ich allerdings nicht machen.

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?
Einen meiner größten Wünsche konnte ich mir schon erfüllen. Ich habe Sebastian Fitzek interviewen dürfen. Das war mein persönliches Highlight. Für meinen Blog wünsche ich mir Beständigkeit und dass es mir weiterhin so viel Spaß machen wird. Alles andere wird sich von alleine geben.

Tamara Zinser
Über dich:

?Wer ist der Mensch  hinter dem Blog? Magst du uns ein Foto von dir zeigen?
Ich heiße Tami, bin 23 Jahre alt und lebe seit 4 ½ Jahren in Münster. Ich komme allerdings aus dem schönen Schwabenland, welches ich sehr vermisse.

?Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus?  
Ich bin eine Medizinische Fachangestellte, hole zurzeit mein Abitur an der Abendschule nach. Danach werden wir sehen wohin mich mein Weg führt.

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
Lesen und Bloggen sind wirklich meine größten Hobbies. Ansonsten koche ich sehr gerne, probiere auch gerne neue Dinge aus. Meine Freunde stehen natürlich auch ganz weit oben auf der Liste. Und natürlich shoppen.

?Print oder E-Reader? 
Print vorgezogen. E-Reader aber fast genauso gerne. Kein E-Reader ersetzt den Geruch eines neugekauften, oder besonders alten Buchs. Aber leider sind irgendwann die Regale gefüllt und für unterwegs bietet sich mein Tolino auch ganz gut an. Ich kann mich also nicht entscheiden und  möchte auf keines von beiden verzichten.

?Fernseher oder Radio?
Fernsehen. Radio läuft nur im Auto. Und das auch nur, wenn ich meine CDs satt bin oder der IPod leer ist.

?Serie oder Film?
Serie und Film. Ich liebe beides. Ich bin ein kleiner Serienjunkie, aber auch meine Filmsammlung ist nicht zu verachten.

?Zelt oder Luxushotel?
 Was das angeht bin ich ganz girly: Luxushotel. Zeltlager sind schon lange nicht mehr mein Ding und ich verachte Krabbelviecher.

?Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du?
Na ganz einfach: Ich lerne die neue Sprache. Ich bin sowieso ein Sprachenmensch und konnte damit schon immer mehr anfangen als zB mit Mathe. Wie lernt man eine neue Sprache am besten? Man unterhält sich. Indem man dazu gezwungen ist, lernt man viel schneller. Und mal ehrlich, sowas nimmt einem keiner weg!

?Was möchtest du uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein Geheimnis, das du ausplaudern möchtest?
Uh, Geheimnisse :D Klingt verdächtig nach Gossip Girl :D Aber nein, eigentlich nicht.

Einige von Tamaras Schätzen


Über das Lesen:


?Wie viel liest du am Tag?  
Auch das kommt auf die Zeit an, die ich in die Arbeit oder die Schule investieren muss. Aber am Wochenende finde ich dafür am ehesten länger Zeit. Unter der Woche muss der Mann ja auch noch ein wenig Zeit abbekommen.

?Was kostet dich dein Hobby Lesen monatlich?  
Hierzu kann ich keine feste Angabe machen. Das ist mal mehr, mal weniger.

?Wo liest du am liebsten?  
Ich habe einen wunderschönen Lesesessel von Ikea. Er ist mein ein und alles! Mein absoluter Favorite-Leseplatz. Er ist grau, gemütlich und auf ihm liegt eine pinke Decke mit Ärmeln…

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?  
Thriller sind bevorzugt. Aber ich lese auch alles andere.

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?  
Passagier 23. Sebastian Fitzek.

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
Puh. So viele Bücher, so wenig Zeit. Debbie Macomber – Frühlingsnächte.

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?  
Ich beiße mich durch in der Hoffnung, dass es besser wird. Ich bin niemand, der ein Buch nur halb gelesen zurück ins Regal stellt. Das Buch zu beenden dauert dann aber meistens länger.

Die Auswahl an Büchern und verschiedenen Genres ist groß.
?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um?  
Ich lese weiter, rezensiere dann aber entsprechend und beschwere mich bei meiner besten Freundin.

?Wie sehr stören dich schlecht lektorierte Bücher, deren Story dir trotzdem gefällt?
Ich HASSE Rechtschreibfehler. Da kann die Story noch so gut sein. Sowas nervt mich und ich würde am liebsten mit dem Bleistift durch das Buch huschen.

?Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss?
Haha. Rechtschreibfehler sind furchtbar. Aber noch schlimmer ist, wenn das Buch wegen eines Logikfehlers keinen Sinn ergibt. Furchtbar.

?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?  
Stehe ich in einem Buchladen und ich kenne das Buch noch nicht, ist das ganz einfach. Ich gehöre zu den Menschen, die allein wegen des schönen Covers ein Buch kaufen können. Natürlich verliebe ich mich auch in Klappentexte. Sollte ich aber an eine Leseprobe kommen, dann muss sie mich fesseln. Sie muss mich so neugierig machen, dass ich das Buch unbedingt lesen muss.
Harry Potter darf wohl in keinem gut sortierten Buchregal fehlen. 
Über Rezensionen: 

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?  
Ich danke euch Autoren, dass ihr so viel Vertrauen in uns Leser setzt. Schließlich kann das auch mal negative Kritik sein. Ich habe lange vor dem Bloggen damit angefangen. Ich bin über die Meine Welt Community von Bastei Lübbe dazu gekommen. Auf der letzten Seite eines Erzähl-Romanes war die Einladung dort mitzumachen abgedruckt. Ab da war ich in Rezensionen verliebt. Es verhilft anderen Lesern dazu, herauszufinden ob das Buch für denjenigen geeignet ist und kann – wenn gut geschrieben – sehr viel Lust auf ein Buch machen.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
Ich versuche meine ehrliche Meinung zum Ausdruck zu bringen. Negative Aspekte versuche ich allerdings eher durch die Blume zu äußern. Ich finde einfach,  dass die Arbeit, die in so einem Buch nun mal steckt, gewürdigt werden muss. Verfasst man eine Rezension mit rein negativen Aspekten und „motzt“ nur rum, kann das auch leicht verletzend und angreifend werden. Ich finde, man sollte immer die positiven sowie die negativen Punkte aufzählen.
Außerdem versuche ich auch inzwischen öfter meine Lieblingscharaktere vorzustellen oder meine Lieblingszitate zu bringen. So gewinnt man einen besseren Eindruck vom Buch und kann sich genauso wie ich in den Hauptcharakter verlieben. ;)

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
Bei mir gibt es keine Spoiler, wichtige Wendungen und Details werden umschrieben oder verschwiegen. Die Lust und Spannung am Buch vorwegnehmen finde ich doof.

?Was hältst du von der durch Amazon ausgelösten Manie, ein Buch unter fünf Sternen gar nicht mehr anzuschauen? Wie denkst du, kann man das Bewertungssystem dort wieder fairer gestalten? 
Das ist mir noch gar nicht zu Ohren gekommen. Ich bin ein Leser, der schnell durch Cover oder Klappentext angesprochen ist. Auch Empfehlungen von Freunden spielen eine große Rolle beim Buchkauf. Ein Buch unter fünf Sternen aber nicht mehr anzuschauen finde ich sehr unfair den Autoren gegenüber. Wie gesagt, es steckt so viel Arbeit in einem Buch. Vielleicht sollte man öfter auf sowas pfeifen! Meine beste Freundin kennt meinen Buchgeschmack besser, als die Amazonsterne.

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?  
Ich veröffentliche grundsätzlich auf meinem Blog, Amazon, Lovelybooks, Thalia, Weltbild und im Bloggerportal.

?Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?
Oft sind es einfach die Bücher, die auf dem „normalen“ Weg in meinen Besitz gelangt sind. Aber ich rezensiere auch Bücher, die ich über das Bloggerportal erhalte.

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare?
Ja, über die Rezi-Suche.

Breit gefächerter Lesegeschmack

Autoren und Verlage: 

?Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
Mein Lieblingsautor ist Sebastian Fitzek. Ich finde Bastei Lübbe unheimlich toll.

?Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autoren?
Natürlich. Sind ja auch „nur“ Menschen. Mein Urteil trifft sie alle :D

?Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
Selbstverständlich und auch sehr gerne sogar. Oftmals werde ich über den Blog oder über die Rezi-Suche angeschrieben. Auch hier ist Vernetzung und Verbreitung das A und O. Es ist einfach als Newcomer nicht so einfach ein Buch zu veröffentlichen, oder an den Verlag zu bringen. Gefällt mir die Idee bin ich sehr gerne dabei.

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam?
Wie gesagt, Rezi-Suche. Ich werde angeschrieben, oder schreibe an. Wenn ich anschreibe sind es meistens die Vorschläge der Rezi-Suche, die mich alle zwei Wochen erreicht. Die kennen meine Lieblingsgenres und da ist ab und zu was dabei.

?Was hältst du von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht dich an?  
Hm, Werbung übergehe ich eigentlich meistens. Da schaue ich schon gar nicht mehr so drauf.

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit? 
Ich denke schon, dass Gewinnspiele ein Gewinn für alle ist. Newcomer gewinnen somit an Aufmerksamkeit und der Leser neuen Stoff ;)

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden?

Tamaras Buchregal - Da geht noch was rein! Aufruf an alle Autoren: Schreibt!

1 Kommentar:

  1. Liebe Mona :) Danke für das interessante Interview :)
    ♥ Grüße Tami

    AntwortenLöschen