Dienstag, 19. Januar 2016

Buchblogger im Interview: Charleens Traumbibliothek - 19.01.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview



Auch im neuen Jahr möchte ich meine Aktion Bloggerinterviews fortführen. Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir und allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 

Der heutige Blog, den ich Euch vorstellen möchte, gehört Charleen Altendorf:
Charleen's Traumbibliothek



Fragen rund um den Blog

?Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich?
Mein Blog heißt „Charleen’s Traumbibliothek“ und bedeutet für mich eigentlich nichts. Ich bin da leider nicht so kreativ, wie man merkt :D

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?
Meinen Blog findet man unter http://charleenstraumbibliothek.blogspot.de/

?Seit wann bloggst du schon?
Ich blogge seit September 2015, bin also noch ein „Frischling“. 

?Hast oder hattest du noch andere Blogs?
Nein, dies ist mein einziger Blog.
?Worum geht es auf deinem Blog?
Bei meinem Blog handelt es sich um einen reinen Bücherblog. Bei mir findet ihr Rezensionen, Blogtouren, Gewinnspiele, Challenges und Aktionen zu Büchern.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?
Ich habe derzeit 220 GFC-Follower, 93 G+ -Follower und 176 Facebook-Follower (Stand 18.01.2016)

?Was tust du, um deinen Blog bekannter zu machen?
Ich versuche, mit meinem Blog weit zu fächern und immer neue Leute zu erreichen. Und ich versuche auch, viele verschiedene Dinge zu erleben und mitzumachen.

?Was tust du, um dich mit deinem Blog von anderen Bücherbloggern abzuheben? Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit, die die anderen nicht haben?
Eine Strategie habe ich nicht. Ich versuche einfach, meine eigene Persönlichkeit in meinen Blog einfließen zu lassen.

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
Wie bereits oben erwähnt finden auch Gewinnspiele und Blogtouren auf meinem Blog statt.

?Wieviel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog?
Das kann ich so gar nicht einschätzen. Ich versuche immer, meine Posts für die Woche am Wochenende vorzubereiten. Rezensionen schreibe ich immer direkt, wenn ich das Buch beendet habe.

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?
Ich hoffe, dass ich noch viele tolle Menschen kennenlerne und mein Blog noch bekannter wird.


Charleen's Traumbibliothek
Über dich:

?Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog?
Ich heiße Charleen, bin 27 Jahre alt und seit 6 Jahren glücklich verheiratet. Kinder haben wir noch nicht, dafür jedoch zwei Katzen.

?Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus?
Ich arbeite als Justizfachangestellte

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
Es gab eine lange Zeit, in der ich viel am PC oder an der Playstation gespielt habe. Dies hat jedoch stark nachgelassen. Mir fehlen da auch irgendwie tolle neue Spiele.

?Print oder E-Reader?
Beides ist toll. Ich bevorzuge aber irgendwie doch Print, besonders wenn das Cover toll aussieht.

?Fernseher oder Radio?
Fernseher, auch wenn das Programm stark nachgelassen hat :D

?Serie oder Film?
Da kann ich mich leider nicht entscheiden :D Ich liebe Serien wie „Supernatural“ oder „The walking dead“. Es gibt aber auch soooo viele tolle Filme, die genauso gut sind.

?Zelt oder Luxushotel?
Ich tendiere zum Luxushotel. Aber ich bin auch immer bereit für Abenteuer und deshalb wäre auch ein Zelt völlig in Ordnung für mich.

Über das Lesen:

?Wieviel liest du am Tag?
Ich versuche etwa 100 Seiten am Tag zu schaffen. In der Woche schaffe ich das manchmal leider nicht. Dafür lese ich am Wochenende gerne mal mehr. Dabei kommt es dann aber auch auf den Lesefluss und die Story des Buches an.

?Wo liest du am liebsten?
Am liebsten lese ich auf dem Sofa, mit einem Heizkissen im Rücken und mit einer Decke zugedeckt.

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?
Früher habe ich nur Krimis und Thriller gelesen. Das hat sich aber geändert und ich lese nun alles außer Biografien. Besonders Fantasy, Liebesromane und Gegenwartsliteratur.

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?
Da habe ich direkt zwei Kandidaten: „Talon“ von Julie Kagawa und „Bernsteintränen“ von Izabelle Jardin.

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
Ich möchte gern weitere Bücher von Izabelle Jardin lesen und auch die Fortsetzung von „Talon“.

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?
Ich lese es trotzdem weiter und habe dann meist die Hoffnung, dass es doch noch besser wird.

?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um?
Auch hier lese ich das Buch zu Ende. Allerdings werde ich dann wohl keine ganz so gute Bewertung abgeben (Punkte gibt es dann aber trotzdem für das Handwerkliche). Das ist dann eben meine eigene Meinung.

?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?
Ich befasse mich überhaupt nicht mit Leseproben, sondern schaue nur nach Cover und Klappentext.

Über Rezensionen:

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?
Ich bin durch andere Blogs darauf gekommen und finde es sehr schön. Der Kontakt zu Autoren – das liebe ich und ganz nebenbei schont es meinen Geldbeutel erheblich. Da ich Vielleser bin, bin ich auf jeden Fall darauf angewiesen. Ich freue mich aber auch immer mit dem Autor, wenn er sich über meine Rezension freut.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
Ich achte ganz besonders darauf sachlich zu bleiben und meine eigene Meinung zu erläutern. Es ist manchmal gar nicht so einfach, meine Gefühle, die ich während des Lesens hatte – in Worte zu fassen.

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
Meine Rezensionen sind alle spoilerfrei . Ich finde, dass Spoiler ein No-Go sind. Wenn sie doch enthalten sind, sollte man vorher auf jeden Fall darauf hinweisen.

?Hast du ein eigenes Bewertungssystem?
Ich vergebe Punkte von 1 – 5.
1 – Hat mir gar nicht gefallen.
2 – Geht so! War nicht so meins.
3 – Gut
3 ½ - Mehr als nur gut
4 – Sehr gut
5 – Perfekt

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?
Ja, meine Rezensionen erscheinen bei Amazon, Lovelybook, Facebook und auf meiner Google+ -Seite.

?Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?
Ich entdecke neue Bücher im Internet (Facebook, Amazon, andere Blogs) und rezensiere alle, die ich lese.

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare?
Ja. Ich frage sehr gern bei dem Verlag „Piper“ an und habe dort bisher jedes Buch erhalten, welches ich angefordert habe.

Autoren und Verlage:

?Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
Einen Lieblingsverlag hab ich nicht, natürlich habe ich aber Lieblingsautoren. Da wären zum Beispiel Sebastian Fitzek und Cody McFadyen. Spontan würde ich auch Izabelle Jardin nennen, obwohl ich bisher nur ein Buch von ihr gelesen habe. Der Schreibstil war echt unglaublich gut.

?Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
Ja, das habe ich auch bereits getan.

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam?
Über Lovelybooks und Facebook.

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
Ich nehme selbst sehr gern an Gewinnspielen teil und finde, dass es eine gute Sache ist. Dass es nun mehr Aufmerksamkeit für das Buch bedeutet, bezweifle ich jedoch, weil es einfach zu viele Gewinnspiele gibt.

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden?

Charleens ganzer Stolz - ihre Traumbibliothek

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen