Dienstag, 26. Januar 2016

Buchblogger im Interview: Seitenglanz - 26.01.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview



Auch im neuen Jahr möchte ich meine Aktion Bloggerinterviews fortführen. Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir und allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 

Der heutige Blog, den ich Euch vorstellen möchte, gehört Sara Merzo:
Seitenglanz




Fragen rund um den Blog

?Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich?
Mein Blog heißt "Seitenglanz". Die Seiten der Bücher glänzen meiner Meinung nach, weil sie so viel Tolles hervorbringen. Und ich hoffe, dass ich das mit euch meine Lesebegeisterung teilen kann.

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?
Ihr findet Seitenglanz unter http://seitenglanz.blogspot.de/

?Seit wann bloggst du schon?
Ich habe meinen ersten Beitrag "das Blubbern von Glück" am 1.2.15 veröffentlicht.

?Hast oder hattest du noch andere Blogs?
"Waffelsalat" schwirrt noch irgendwo im Internethimmel in einer Art Koma herum. Ich wollte ihn eigentlich schon längst löschen...

?Worum geht es auf deinem Blog?
Kurz und knapp: über Bücher und alles was dazu gehört.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?
Per Google 44 und per Facebook sind es 268. An der Zahl merke ich, wie viele Leute auf der anderen Seite sitzen und den Blog lesen. Über 268 Personen freue ich mehr als über eine Person. Aber ich freue mich letztendlich über jede einzelne!

?Was tust du, um deinen Blog bekannter zu machen?
Noch nicht all zu viel. Klar lade ich Leute ein und teile Beiträge. Aber durch Verlosungen bekommt man eindeutig mehr Leute auf den Blog. Aber ich will ja, dass sie letztendlich wegen meiner Inhalte kleben bleiben. Also arbeite ich daran. :)

?Was tust du, um dich mit deinem Blog von anderen Buchbloggern abzuheben? Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit, die die anderen nicht haben?
Ich baue Lesungen ein. Demnächst soll es mehr geben. Das gibt es wohl nicht all zu oft. Sonst weiß ich nicht, was Seitenglanz einzigartig machen könnte.

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
Noch zu selten. Blogtouren noch nie. Aber es gab schon Verlosungen. Und ach ja: ich mache auf Facebook mit Seitenglanz Leserunden! Im Moment läuft eine Märchenleserunde!

?Hast du Bloggerkollegen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast?
Nein, aber ich wäre dazu sehr gerne bereit!

?Wie viel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog?
Unterschiedlich. Manchmal vier Stunden in der Nacht am Stück und dann mal nur tröpfchenweise ein paar Minuten. Letztendlich kann ich es echt nicht sagen. Ich achte da auch nicht all zu sehr darauf.

?Unter dem Tab "Challenges" findet man auf deinem Blog die Challenge "Popsugar" - da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen! Machst du oft Challenges, wenn es ums Lesen geht? Wenn ja, erzähl uns davon.
Ich habe noch nie bei so einer Challenge teilgenommen. Fand sie irgendwie interessant. Bücher zu lesen, die man sonst unbeachtet lassen hätte. 2015 war für privat und beruflich solch ein turbulentes Jahr, dass die Challenge komplett unterging.
Das war eher so eine Art Witz. Weiß echt nicht, was ich mir dabei gedacht hab. War und bin da eigentlich nicht der Typ dafür. Ich lese lieber spontan das, nach dem mir zumute ist.

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?
Ich erhoffe mir Zeit und positive Entwicklung.


Über dich:

?Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog?
Ich bin die Sara. Hallo erst einmal. An für sich bin ich ganz normal. Für meine Verhältnisse.

?Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus?
Ich definiere "Beruf" für mich etwas anders. Also unter der Woche arbeite ich in einer Buchhandlung und ehrenamtlich in einer Bücherei. Seit Dezember bin ich ausgebildete Sprecherin. Ich werde also in Zukunft hoffentlich auch kreativ in der Medienbranche arbeiten. Und weil Wochenenden so langweilig sind, stehe ich an diesen Tagen hinter einer Tankstellenkasse herum.

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
Was? Äh...NÖ. Also ich bin gerne bei unseren Tieren. Und natürlich habe ich auch gerne meine Familie um mich (meine Wohnung gehört zum Familienhof). Dazu gehört auch mein Neffe, der unser aller Mittelpunkt ist. Aber sonst? Bis zum Sommer 2015 bin ich auch in den Chor gegangen. Vielleicht wird das mal wieder zeitlich etwas.

?Print oder E-Reader?
Eindeutig Print. Ich habe zwei E-Reader, benutze sie aber kaum. Für meine Schultern und den Rücken wäre das aber besser. Ich habe jeden Tag mindestens ein Buch in meiner Tasche.

?Fernseher oder Radio?
Habe beides. In der Rumpelkammer stehen.
Aber dafür habe ich meinen Laptop. Radio höre ich aber seltener, als dass ich Serien/ Filme schaue.

?Serie oder Film?
Eigentlich lieber Filme, weil man dann nicht zu sehr seiner Zeit beraubt wird. Aber ganz ehrlich? Serie. Einmal angefangen, sehe ich es bis zum Schluss. New Girl, Akte X, True Blood, Dexter,....ich könnte es wohl endlos weiter aufzählen.

?Zelt oder Luxushotel?
Luxushotel. Aber auch nur, weil ich kein Zelt aufbauen kann. Zu zweit ja. Aber alleine? Da steche ich mir wohl beide Augen aus. Oder falle irgendeinen Hang herunter. Auch, wenn dieser weit entfernt ist.

?Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du?
Englische Bücher kaufen. Das habe ich in den letzten Urlauben auch gemacht. Oder ich müsste doch auf mein heißgeliebtes Buch verzichten.

?Was möchtest du uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein Geheimnis, das du ausplaudern möchtest?
Ich wollte einen weiteren Blog eröffnen. Einen Lifestyleblog. Er sollte "Ms. Obstotto" heißen. Obstotto war früher mein liebstes Kuscheltier. Ein männlicher Hund, der eigentlich ein weiblicher Löwe war. Er hieß "Obstotto", weil er so gerne Gemüse gegessen hatte. Was sagt das über mich aus? Genau. Ich achte auf gesunde Ernährung...

Über das Lesen:

?Wie viel liest du am Tag?
Wenn ich es darauf anlege, kann es ein Buch im Umfang eines Harry Potter- Romans sein (ich liebe diese Bücher!!!). Im Moment ist es eher 2-10 Seiten. Öhäm.

?Was kostet dich dein Hobby Lesen monatlich?
Weniger als viele andere. Mein zweites Zuhause ist unsere Bücherei. Aber an fünfzig Euro sind es trotzdem öfters.

?Wo liest du am liebsten?
Überall. Außer im Bett. Und auf Reisen ist es aber besonders toll, weil dann z. B. die Zugfahrt viel schneller vorbeigeht.

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?
Ich lese querbeet & es kommt auf meine Stimmung an. Aber eher keine Krimis und mehr Romane als Fantasy. Glaub ich.

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?
Gefesselt? So richtig gefesselt? Oh, Gott. Harry Potter? Also es gab' auf jeden Fall nichts vergleichbares. Und ich hab die immer gleich nach Erscheinung gelesen (damit ihr wisst, wie lange es her war). Aber ich lese trotzdem gerne. Mir würde jetzt nur kein anderen Bücher einfallen, von denen ich gar nicht die Finger lassen konnte...

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
"Das geheime Leben der Bäume" von Wohlleben. Faszinierend, was Bäume alles so im "Geheimen" machen. Kommunizieren miteinander, versorgen sich mit Nahrung...- und der Mann hat als Förster echt Ahnung von der Materie!!

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?
Weglegen. Außer bei Rezensionsexemplaren. Da muss ich dann durch & der Autor wird angeschrieben. Bis jetzt hatte ich den Fall aber noch nicht.

?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um?
Keine Ahnung. Was würdet ihr machen? Ich würde wahrscheinlich schauen, was der Autor sonst noch geschrieben hat & es damit probieren.

?Wie sehr stören dich schlecht lektorierte Bücher, deren Story dir trotzdem gefällt?
Sehr. Man wird einfach ständig von falschen Zeilenumbrüchen, Interpunktionsfehlern & Co abgelenkt. Ich finde das so schade!

?Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss?
Wenn es viele sind, stören mich die Rechtschreibfehler mehr. Und wenn das Buch spannend ist, merke ich wohl so gut wie keine Fehler. Hm, hatte ich überhaupt schon Bücher mit Logik-/Plotfehlern? Mir fällt da gerade keines ein...

?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?
Leseproben lese ich eigentlich nur dann, wenn ich sie von irgendwo mitgenommen habe & gerade kein Buch zur Hand habe. Beim Kauf verlasse ich auf mich meine Intuition, die von Meinungen und Klappentext beeinflusst wird. Okay, ich geb's zu. Meistens ist es das Cover, das mich anspringt und bettelt, dass ich das Buch lese...

Saras Schätze 


Über Rezensionen:

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?
Gute Frage. Wie war das denn? Ich habe schon immer gerne geschrieben und gelesen. Anfang 2015 habe ich es dann endlich vereint. Ich habe es auch schon mit Youtube- Videos probiert. Das fand ich dann irgendwie seltsam. Auf meinem Blog aber fühle ich mich wohl und dort hat es mich irgendwie hingezogen.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
Dass ich nicht vor mich “hinschwafel”, sondern auch eine gewisse Struktur einhalte. Und ich will es auch nicht all zu trocken halten. Man sollte es ja auch gerne lesen.

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
Ich vermeide es, zu spoilern. Wenn die Person mehr lesen möchte, sollte sie das frei entscheiden können. Ich will nichts vorweg nehmen. Sonst sollte die Rezension doch relativ umfassend sein, ohne zu langweilen.

?Hast du ein eigenes Bewertungssystem?
Ich habe vor Kurzem Schmetterlinge eingeführt. Das macht den Blog bunter.

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?
Ja. Auf Lovelybooks, Amazon (z.B. bei Selfpublishern) und bei den Verlagen, wenn ich die Bücher davon bekommen habe.

?Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?
Durch Freunde, Kollegen (Buchhändler), Kunden, Booktuber (Glimmerfeen, Bibukimi), Verlage (Vorschauen), Leseexemplare (werden vom Verlag an Buchhandlungen geschickt), durch Stöbern in Buchhandlungen/ Büchereien. Und natürlich auch, wenn Autoren und Verlage mich angeschrieben haben- dann werde ich auch neugierig und will meistens auch sehr gerne die jeweiligen Bücher lesen.

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare?
Ich bin im Bloggerportal von Randomhouse. Bis jetzt wurde ich nur angeschrieben und habe dann
zugesagt. Aber angefordert habe ich bis jetzt noch kein Rezensionsexemplar. Also nicht in Eigeninitiative.


Autoren und Verlage:

?Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
Ich liebe die Vielseitigkeit von Diogenes und dass man auch Qualität erwarten kann. Bei Randomhouse (Verlagsgruppe) liebe ich die Mitarbeiter.
Es geht nichts über Astrid Lindgren, Michael Ende, J.K. Rowling und Paul Maar- die Helden meiner Kindheit.

?Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autoren?
Ja. Aber nicht, weil sie von irgendwelchen Leuten gerne gelesen werden. Vielleicht bin ich aber dadurch aufmerksam geworden.

?Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
Selten, aber durch den Blog immer öfters. Vor dem Bloggen kannte ich sie nicht einmal...

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam?
Durch die Autoren und durch die Facebookgruppe "Zeilenspringer".

?Was hältst du von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht dich an?
Immer gerne. Gibt jetzt aber keine, die mir spontan einfallen würde. Ach ja. Doch, die in sozialen Medien kann irgendwann schon nerven. Wenn Autoren ihre Bücher anpreisen. Aber sie wollen sie verständlicherweise verkaufen. Und wen es stört, kann weiterscrollen.

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
Denke schon, dass sie so mehr Aufmerksamkeit bekommen. Aber ich denke nicht, dass die Personen, die nicht gewinnen, sich das Buch dann automatisch selbst kaufen würden.

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden? 
Danke für das tolle Interview! Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis mein kleines Bücherzimmer fertig ist. Wenn es aber so weit ist, dürft ihr auf meinem Blog die Bilder sehen!

Sara hat uns doch noch ein Foto ihres Belletristik Regals geschickt, weil das Bücherzimmer noch auf sich warten lässt.

Dienstag, 19. Januar 2016

Buchblogger im Interview: Charleens Traumbibliothek - 19.01.2016

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview



Auch im neuen Jahr möchte ich meine Aktion Bloggerinterviews fortführen. Ich bin nach wie vor auf der Suche nach interessierten Buchbloggern, die mir immer wieder Dienstags hier Rede und Antwort stehen möchten. Meldet euch gerne bei mir und allen anderen wünsche ich viel Spaß mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 

Der heutige Blog, den ich Euch vorstellen möchte, gehört Charleen Altendorf:
Charleen's Traumbibliothek



Fragen rund um den Blog

?Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich?
Mein Blog heißt „Charleen’s Traumbibliothek“ und bedeutet für mich eigentlich nichts. Ich bin da leider nicht so kreativ, wie man merkt :D

?Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden?
Meinen Blog findet man unter http://charleenstraumbibliothek.blogspot.de/

?Seit wann bloggst du schon?
Ich blogge seit September 2015, bin also noch ein „Frischling“. 

?Hast oder hattest du noch andere Blogs?
Nein, dies ist mein einziger Blog.
?Worum geht es auf deinem Blog?
Bei meinem Blog handelt es sich um einen reinen Bücherblog. Bei mir findet ihr Rezensionen, Blogtouren, Gewinnspiele, Challenges und Aktionen zu Büchern.

?Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?
Ich habe derzeit 220 GFC-Follower, 93 G+ -Follower und 176 Facebook-Follower (Stand 18.01.2016)

?Was tust du, um deinen Blog bekannter zu machen?
Ich versuche, mit meinem Blog weit zu fächern und immer neue Leute zu erreichen. Und ich versuche auch, viele verschiedene Dinge zu erleben und mitzumachen.

?Was tust du, um dich mit deinem Blog von anderen Bücherbloggern abzuheben? Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit, die die anderen nicht haben?
Eine Strategie habe ich nicht. Ich versuche einfach, meine eigene Persönlichkeit in meinen Blog einfließen zu lassen.

?Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
Wie bereits oben erwähnt finden auch Gewinnspiele und Blogtouren auf meinem Blog statt.

?Wieviel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog?
Das kann ich so gar nicht einschätzen. Ich versuche immer, meine Posts für die Woche am Wochenende vorzubereiten. Rezensionen schreibe ich immer direkt, wenn ich das Buch beendet habe.

?Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?
Ich hoffe, dass ich noch viele tolle Menschen kennenlerne und mein Blog noch bekannter wird.


Charleen's Traumbibliothek
Über dich:

?Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog?
Ich heiße Charleen, bin 27 Jahre alt und seit 6 Jahren glücklich verheiratet. Kinder haben wir noch nicht, dafür jedoch zwei Katzen.

?Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus?
Ich arbeite als Justizfachangestellte

?Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
Es gab eine lange Zeit, in der ich viel am PC oder an der Playstation gespielt habe. Dies hat jedoch stark nachgelassen. Mir fehlen da auch irgendwie tolle neue Spiele.

?Print oder E-Reader?
Beides ist toll. Ich bevorzuge aber irgendwie doch Print, besonders wenn das Cover toll aussieht.

?Fernseher oder Radio?
Fernseher, auch wenn das Programm stark nachgelassen hat :D

?Serie oder Film?
Da kann ich mich leider nicht entscheiden :D Ich liebe Serien wie „Supernatural“ oder „The walking dead“. Es gibt aber auch soooo viele tolle Filme, die genauso gut sind.

?Zelt oder Luxushotel?
Ich tendiere zum Luxushotel. Aber ich bin auch immer bereit für Abenteuer und deshalb wäre auch ein Zelt völlig in Ordnung für mich.

Über das Lesen:

?Wieviel liest du am Tag?
Ich versuche etwa 100 Seiten am Tag zu schaffen. In der Woche schaffe ich das manchmal leider nicht. Dafür lese ich am Wochenende gerne mal mehr. Dabei kommt es dann aber auch auf den Lesefluss und die Story des Buches an.

?Wo liest du am liebsten?
Am liebsten lese ich auf dem Sofa, mit einem Heizkissen im Rücken und mit einer Decke zugedeckt.

?Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?
Früher habe ich nur Krimis und Thriller gelesen. Das hat sich aber geändert und ich lese nun alles außer Biografien. Besonders Fantasy, Liebesromane und Gegenwartsliteratur.

?Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?
Da habe ich direkt zwei Kandidaten: „Talon“ von Julie Kagawa und „Bernsteintränen“ von Izabelle Jardin.

?Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
Ich möchte gern weitere Bücher von Izabelle Jardin lesen und auch die Fortsetzung von „Talon“.

?Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?
Ich lese es trotzdem weiter und habe dann meist die Hoffnung, dass es doch noch besser wird.

?Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um?
Auch hier lese ich das Buch zu Ende. Allerdings werde ich dann wohl keine ganz so gute Bewertung abgeben (Punkte gibt es dann aber trotzdem für das Handwerkliche). Das ist dann eben meine eigene Meinung.

?Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?
Ich befasse mich überhaupt nicht mit Leseproben, sondern schaue nur nach Cover und Klappentext.

Über Rezensionen:

?Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?
Ich bin durch andere Blogs darauf gekommen und finde es sehr schön. Der Kontakt zu Autoren – das liebe ich und ganz nebenbei schont es meinen Geldbeutel erheblich. Da ich Vielleser bin, bin ich auf jeden Fall darauf angewiesen. Ich freue mich aber auch immer mit dem Autor, wenn er sich über meine Rezension freut.

?Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
Ich achte ganz besonders darauf sachlich zu bleiben und meine eigene Meinung zu erläutern. Es ist manchmal gar nicht so einfach, meine Gefühle, die ich während des Lesens hatte – in Worte zu fassen.

?Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
Meine Rezensionen sind alle spoilerfrei . Ich finde, dass Spoiler ein No-Go sind. Wenn sie doch enthalten sind, sollte man vorher auf jeden Fall darauf hinweisen.

?Hast du ein eigenes Bewertungssystem?
Ich vergebe Punkte von 1 – 5.
1 – Hat mir gar nicht gefallen.
2 – Geht so! War nicht so meins.
3 – Gut
3 ½ - Mehr als nur gut
4 – Sehr gut
5 – Perfekt

?Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?
Ja, meine Rezensionen erscheinen bei Amazon, Lovelybook, Facebook und auf meiner Google+ -Seite.

?Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?
Ich entdecke neue Bücher im Internet (Facebook, Amazon, andere Blogs) und rezensiere alle, die ich lese.

?Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare?
Ja. Ich frage sehr gern bei dem Verlag „Piper“ an und habe dort bisher jedes Buch erhalten, welches ich angefordert habe.

Autoren und Verlage:

?Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
Einen Lieblingsverlag hab ich nicht, natürlich habe ich aber Lieblingsautoren. Da wären zum Beispiel Sebastian Fitzek und Cody McFadyen. Spontan würde ich auch Izabelle Jardin nennen, obwohl ich bisher nur ein Buch von ihr gelesen habe. Der Schreibstil war echt unglaublich gut.

?Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
Ja, das habe ich auch bereits getan.

?Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam?
Über Lovelybooks und Facebook.

?In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
Ich nehme selbst sehr gern an Gewinnspielen teil und finde, dass es eine gute Sache ist. Dass es nun mehr Aufmerksamkeit für das Buch bedeutet, bezweifle ich jedoch, weil es einfach zu viele Gewinnspiele gibt.

Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden?

Charleens ganzer Stolz - ihre Traumbibliothek