Dienstag, 1. Dezember 2015

Buchblogger im Interview: Kielfeder - 1.12.2015

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview



Irgendwann fiel mir auf, dass es überall Autoreninterviews zu lesen gibt, aber niemand ist mal auf die Idee gekommen, die Blogger hinter ihrem Blog zu interviewen. Also dachte ich mir, dreh ich den Spieß doch einfach um. Immer wieder Dienstags gibt es hier ein neues Bloggerinterview. Mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 

Der heutige Blog, den ich Euch vorstellen möchte, gehört Ramona Nicklaus:
Kielfeder

Fragen rund um den Blog

Wie heißt dein Blog und was bedeutet der Name für dich? 
Kielfeder  Der Name gehört zu mir. Mittlerweile ist Kielfeder ein Teil von mir. Ich bin das. 


Unter welcher Adresse (URL) ist dein Blog zu finden? 
Seit wann bloggst du schon? 
Seit März 2010 

Hast oder hattest du noch andere Blogs? 
Nein, das ist mein einziger und er macht auch genug Arbeit für einen allein. 

Worum geht es auf deinem Blog? 
Um die Liebe zu Büchern und alles drumherum. 

Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?  
Auf Twitter sind es über 1600 und bei Facebook 700. Ich mag es, je mehr Leute ich mit meiner Leidenschaft anstecken kann. Insofern sind mir die Zahlen wichtig. Es macht einfach mehr Spaß, wenn man auch Rückmeldung auf das bekommt, was man macht. Das ist, wie wenn ein Autor eine Rezension zu seinem Buch bekommt. 

Hast du Bloggerkollegen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast?  
Ja, natürlich. Ich mag es, wenn man sich zusammentut und gemeinsam etwas auf die Beine stellt. Jetzt gerade erst haben Petzie (Die Liebe zu den Büchern) und ich die Aktion „Jahr des Taschenbuchs“ für 2016 vorgestellt. Sowas macht mir einfach wahnsinnig viel Spaß! 

Wie viel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog?  
Das weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Ich habe keine festen Zeiten. Das kann ich schlecht messen. Manchmal hänge ich einen ganzen Tag vor meinem Laptop und schreibe und formatiere wie wild. Die nächsten zwei Tage mache ich dann nichts, weil ich ja erst so schön vorgeplant habe. Oder mir fällt ein, dass ein Beitrag für den nächsten Tag noch nicht fertig ist und ich setze mich abends noch mal zwei Stunden hin, um alles schick zu machen. 

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?  
Ich möchte unbedingt weiterhin im Verlagswesen arbeiten. Das ist mein absolut größter Wunsch. Für meinen Blog wünsche ich mir noch mehr gemeinsame Aktionen mit anderen Bloggern und den Kontakt dahinter. Außerdem hätte ich gerne, dass die Akzeptanz von (Buch-)Blogs weiter zunimmt und dadurch noch mehr tolle Vernetzungen entstehen. 

Ramona Nicklaus, Herz und Seele von Kielfeder,
ist auf dem besten Weg in ihrem Traumjob Fuß zu fassen.
Über dich:  

Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus? 
Ich bin Azubi zur Medienkauffrau Digital & Print. 


Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?  

Es sind schon wirklich große Hobbies. Aber mir sind meine Familie und meine Freunde sehr wichtig. Deshalb verbringe ich mit ihnen viel, viel Zeit. Außerdem häkele ich gerne. Oder schaue einen schönen Film. Leider hat ein Tag nur 24 Stunden… 
Print oder E-Reader? 
Print 


Fernseher oder Radio? 
Fernseher 


Serie oder Film?  
Beides. Ich mag gute Serien, aber zur Entspannung auch Filme. Ich liebe Filme! 


Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du?  
Ich würde definitiv nicht vergessen mir (mindestens) ein Buch mitzunehmen! Niemals! 


Über das Lesen: 

Wo liest du am liebsten?  
Auf der Couch oder im Bett. Und im Sommer auf der Schaukel im Garten. Ich liebe das! 

Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?  
Ich lese bevorzugt Thriller, Krimis, alle möglichen Jugendbücher und Liebesromane. Aber das hat alles seine Phasen und das wechselt immer mal wieder. Kommt auch auf die Empfehlungen an. Dann kann das auch abweichen. Ich bin da recht offen, würde ich meinen. 

Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?  

Frostfluch von Jennifer Estep. Ich habe diese Autorin vor noch gar nicht so langer Zeit neu für mich entdeckt. 
Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?  Ganz ehrlich? Weglegen. Es gibt zu viele Bücher, die ich noch lesen möchte. 


Wie sehr stören dich schlecht lektorierte Bücher, deren Story dir trotzdem gefällt?  
Das stört mich sehr! 

Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss?  
Ich bin ein Rechtschreibpedant. Für mich geht das nicht ohne und es unterbricht mich in meinem Lesefluss schon extrem. Gerade, wenn es sich dann häuft. Aber Logikfehler sind auch keine gute Erfindung. 

Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?  
Für mich ist das Cover meist das wichtigste. Und wenn es blöd aussieht, dann ist es entweder ein Autor, den ich mag, oder eine Empfehlung. Ich schaue ganz, ganz, wirklich extrem selten in die Leseprobe.  

Über Rezensionen: 

Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?  
Ich habe mal durch eine Leserunde in einem Forum damit angefangen. Da meinten dann danach alle, ich solle doch mal meine Meinung dazu aufschreiben. So ist meine erste Rezension entstanden. Daraus wurde dann mit der Zeit eine richtige Leidenschaft. 


Hast du ein eigenes Bewertungssystem?  
Nein, eigentlich nicht. Nur das ich keine Punkte vergebe, sondern Federn. Um mich an meinen Namen anzulehnen… Aber über die meisten Portale kann man 5 Sterne vergeben und bei mir sind es dann eben 5 Federn. 


Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?  
Ja, einerseits bei Amazon und dann noch bei Lovelybooks. Aber mittlerweile lasse ich das ganz schön schleifen. Da war ich früher definitiv aktiver. 


Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?  
Meistens durch ihre Cover. Der erste Blickfang. Aber interessante Titel entdecke ich meist bei anderen Lesern/ Blogs. Wenn ich im Buchladen stöbere, dann bin ich meistens etwas überfordert und sortiere planlos hin und her. Es hilft mir, wenn ich weiß, was Menschen mit ähnlichen Geschmäckern gerade gefällt. 


Autoren und Verlage: 

Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autoren?
Ja, manche meiner Rezensionen sind auch von Bestsellern oder bekannten Autoren. Allerdings habe ich mir noch nie bewusst die Spiegel-Liste vorgenommen, um mir davon ein Buch auszusuchen und zu lesen. 


Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher 
Ja, allerdings ist das schon seltener. Ich habe da einige Male schon einen totalen Griff ins … naja du weißt schon … gemacht. Jetzt bin ich da vorsichtiger, weil die Qualität teilweise wirklich zu wünschen übrig lässt. 


In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit? 
Ich denke, der Markt ist komplett überflutet. Früher waren Blogtouren beispielsweise etwas ganz besonderes. Heute ist es eher besonders, wenn es zu einem Buch KEINE Tour gibt. Und Gewinnspiele findet man wirklich überall. Aber wenn man davon überflutet ist, dann muss man gewisse Dinge eben ausblenden. 


Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren. 

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    ein sehr schönes Interview, wobei es etwas schwer zu lesen ist. Die Antworten stechen nicht so schön raus. Aber es ist immer wieder interessant, wie die anderen blogger so ticken, ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, aus irgendeinem Grund werden bedingte Zeilen Schaltungen plötzlich ignoriert von Template. Wegen der Nummerierung kann ich keine normalen machen. Hatte das schon vorletzte Woche vorbereitet, da war noch alles okay und als es heute online ging nicht mehr. Und keine Zeit es zu ändern. Hmpf.

      Löschen