Dienstag, 24. November 2015

Buchblogger im Interview: Bücherlesetipps - 24.11.15

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview



Vor kurzem fiel mir auf, dass es überall Autoreninterviews zu lesen gibt, aber niemand ist mal auf die Idee gekommen, die Blogger hinter ihrem Blog zu interviewen. Also dachte ich mir, dreh ich den Spieß doch einfach um. Kaum hatte ich den Gedanken zu Ende gebracht, postete ich einen entsprechenden Aufruf in Facebook und löste zu meinem eigenen Erstaunen und zu meiner Freude eine kleine Lawine aus. In kürzester Zeit meldeten sich zehn Freiwillige, die bereit waren, mitzumachen. Und darum gibt es hier jetzt ab sofort jeden Dienstag ein neues Bloggerinterview. Mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 

Der heutige Blog, den ich Euch vorstellen möchte, gehört Nadine Roth:
Bücherlesetipps, Bücherzitate, Bücherempfehlungen



Fragen rund um den Blog:


  1. Wie heißt dein Blog?
  2. Auf welcher Plattform ist dein Blog?
    „nur“ auf Facebook
  3. Seit wann bloggst du schon?
    Erstellt habe ich die Seite 2013 oder so aber richtig bloggen eigentlich erst seit diesem Jahr richtig aktiv.
  4. Hast oder hattest du noch andere Blogs?
    Diesen und dann habe ich noch eine Facebookseite die sich für den „Printdruck“ der Impress-E-Books einsetzt
  5. Worum geht es auf deinem Blog?
    Alles mögliche. Ich poste gerne über Neuerscheinungen, über Bücher die ich entdeckt habe und mit anderen teilen möchte, Rezensionen, meine „Neuzugänge“, Zitate, Fragen rund ums Thema Buch, Autoren etc.
  6. Wie viele Follower hast du und ist dir die Zahl wichtig?
  7. Aktuell habe ich 1805 Gefällt mir Angaben und das ist mehr als ich mir jemals vorgestellt habe, als ich meinen Blog gegründet habe. Ich danke jeden der sein Like gesetzt hat, ohne meine Follower wäre ich nichts :) Die Zahl ist mir schon auf einer gewissen Ebene wichtig, dann weiß ich, dass ich auch interessante Dinge poste und man bekommt auch mehr Feedback und Austausch mit den Followern.
  8. Was tust du, um deinen Blog bekannter zu machen?
    Gewinnspiele, Werbung gegen Werbung, Leserunden
  9. Was tust du, um dich mit deinem Blog von anderen Bücherbloggern abzuheben? Hast du eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit, die die anderen nicht haben?
    Uhm. Also ich mache nichts Bewusstes. Ich poste einfach das, was ich interessant finde, klar guck ich mir bei den „erfahrenen“ Bloggern auch das ein oder andere ab. Was ich auf meinem Blog halt nicht mache sind „Spiele“ (Zitate erraten, Personenraten etc). Weiß nicht, die haben auf meinem Blog irgendwie nichts „verloren“. Klar, um eine Facebookseite aktiv zu halten kann das schon nützlich sein, aber mich als – nicht Teilnehmer an den Spielen – nervt das auch wenn ein Facebookblog 20 Posts zu dem Spiel hat.
  10. Veranstaltest du auf deinem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
    Gewinnspiele sehr häufig und auch sehr gerne, ansonsten – noch – nicht so, das ist für mich noch unbekanntes Revier und ich habe zu viel zu tun zur Zeit.
  11. Hast du Bloggerkollegen, mit denen du gemeinsame Aktionen planst oder geplant hast?
    Nein, leider nicht.
  12. Wieviel Zeit steckst du am Tag/in der Woche in deinen Blog?
    Kann ich so pauschal nicht sagen, ist immer unterschiedlich, wie es in meinem eigenen Privatleben verläuft. Mal jeden Tag, mal eine Woche lang wieder nicht und dann 3 Tage stündlich. Immer je nachdem was es neues gibt.
  13. Du bloggst oft über Bloggertreffen und triffst anscheinend gerne Kollegen. Bereist du dafür ganz Deutschland oder findet das alles in deiner Heimatstadt statt?
    Ich bereise auch Deutschland :) Für Bloggertreffen/Signierstunden/Lesungen ist mir eigentlich kein Weg zu weit. Besonders die Buchmessen sind ja immer zwei ganz tolle Ereignisse <3
  14. Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft - für deinen Blog oder darüber hinaus?
    Für meinen Blog? Damit er weiterhin wächst, dass ich mit vielen tollen Verlagen und anderen Bloggern zusammenarbeiten kann, damit auch vielleicht mehr für meine Follower dabei heraus springt (gesponserte Gewinnspiele etc.). Auch, dass sich meine Rezensionen vielleicht noch verbessern, ich weiß selbst nie ob sie gut genug sind. Ich wünsche mir, dass man gerne meinen Blog liest ^.^


Buchbloggerin Nadine Roth


Über dich:



  1. Wer ist der Mensch oder sind die Menschen hinter dem Blog?
    Nur ich :D heiße übrigens Nadine :) und bin 22 Jahre jung.
  2. Welchen Beruf übst du im richtigen Leben aus?
    Bürokauffrau
  3. Hast du neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
    Zu viele! Ich schaue unheimlich gerne Serien an, surfe auch außerhalb meines Bloggs im Internet, telefoniere und treffe mich mit Freundinnen, ich reise gerne (mit dem Zug, Auto) und ich schreibe selbst an einem Buch, aber das tun vermutlich 80 % der anderen Blogger auch :)
  4. Print oder E-Reader?
    Print!
  5. Fernseher oder Radio?
    50 / 50. In der Arbeit höre ich 8 Stunden lang Radio, Fernseher (also Free TV) schaue ich grundsätzlich nicht an, weil es mir kein Spaß macht einen Film zu sehen bei dem gefühlte 10 Mal Werbung kommt und an den ich mich zeitlich anpassen muss, außerdem gefallen mir die Sender nicht so wirklich.
  6. Serie oder Film?
    Beides! Ich liebe es Serien zu gucken (vampire diaries, gossip girl, revenge, supernatural, sailor moon, pretty little Liars, once upon, the originals, the walking dead, game of thrones)
  7. Zelt oder Luxushotel?
    Ehrlich? Luxushotel. Ich hab Angst vor Krabbelviechern und Serienmördern :D
  8. Du machst eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache du nicht sprichst und vergisst dein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tust du?
    Die Bücher auf meinem Handy lesen. (Kindle App :D) ansonsten würde ich pffff…mir ein Buch auf englisch kaufen, wenn es aber keines in englisch zu kaufen gibt...hm ich würde natürlich, wenn ich verreise, sowieso meinen Urlaub genießen und mir vieles anschauen...nur Abends ohne Buch? Hart. Müsste das Smartphone erhalten, wie gesagt für die Kindle-Books oder Facebook (Klassiker).
  9. Was möchtest du uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein Geheimnis, das du ausplaudern möchtest?
    Mir fällt jetzt so spontan nichts ein. :D Doch. Ich bin eine Labertasche :D


Über das Lesen:




In Nadines Reich muss man sich wie
in einer Buchhandlung fühlen...

  1. Wie viel liest du am Tag?
    0 – 70 Seiten an einem Wochenendtag (kein ganzes Wochenende) 50 – 300 Seiten. Komme durch meine Arbeit leider Momentan sehr wenig zum lesen.
  2. Was kostet dich dein Hobby Lesen monatlich?
    Ooooooh böse Frage :D würde mal sagen mindestens 70 Euro bis hmmmm 300 Euro
  3. Wo liest du am liebsten?
    Bett oder Badewanne :)
  4. Welches Genre bevorzugst du und weichst du auch mal davon ab?
    Die klassiche Jugendabteilung im Thalia :D Jugendbücher ab 14 Jahren oder Fantasy, oder New / young Adult. Hin und wieder weiche ich ab ja, zu normalen Romanen oder Psychothrillern, aber das passiert eher seltener. Mag Dreiecksbeziehungen, Dystopien und irgendwas mit einer Feindschaft/Sklaverei – wo die Liebe der Protagonisten natürlich verboten ist! :D
  5. Was war das letzte Buch, das dich richtig gefesselt hat?
    Silber – das dritte Buch der Träume
  6. Welches Buch möchtest du unbedingt noch / als nächstes lesen?
    Alle die auf meinem SuB sind, sorry das sind mittlerweile 220 Bücher...ich weiß nicht welches wohl das nächste wird.
  7. Was machst du, wenn dir ein Buch überhaupt nicht gefällt?
    Es bis zum Ende durchziehen, sacken lassen, Rezi schreiben, das Buch ins Regal stellen und nie wieder anfassen :D
  8. Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen deiner Erwartung gefällt dir die Story nicht. Wie gehst du damit um?
    Ich meckere bei Freunden rum, suche mir Leute, denen es ähnlich ging, tausche mich aus, kontaktiere bei Möglichkeit den Autor und spreche an, was mir nicht gefällt – wenn er es wissen will – aber ich würde kein Buch abbrechen. Hab ich noch nie. Kann ich nicht.
  9. Wie sehr stören dich schlecht lektorierte Bücher, deren Story dir trotzdem gefällt?
    Sehr. Es ist einfach anstrengend ein Buch mit andauernden Rechtschreibfehler, extrem falscher Formatierung, zu kleiner Schrift oder Logikfehlern zu lesen.
  10. Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere deinen Lesefluss?
    Logikfehler empfinde ich als schlimmer, wobei beides den Fluss stört. Bei Rechtschreibfehlern (die übermäßig sind) kann ich mich nicht mehr auf den Inhalt konzentrieren, sondern suche in jedem Satz schon den Rechtschreibfehler. Und bei Logikfehlern kann ich dann nur noch die Augen über die Handlungen rollen.
  11. Magst du Leseproben zu Büchern oder reichen dir Klappentext und Cover als Anreiz? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit du den Rest des Buches lesen willst?
    Ich lese nie eine Leseprobe, bei mir entscheidet zuerst das Cover oder gegebenen Falls der Titel, dann der Klappentext. Wenn ich mir ganz unsicher bin suche ich mir noch Rezensionen raus oder frage Freunde.
SuBs soweit das Auge blicken kann...


Über Rezensionen:


  1. Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Du machst das und dafür danke ich dir im Namen aller Autoren. Was hat dich dazu gebracht, damit anzufangen?
    Ich wollte einfach meine Meinung zu Büchern teilen, wollte das andere wissen, wie ich über das Buch denke und sich dann vielleicht auch für/gegen einen Kauf entscheiden. Außerdem bin ich selbst ein Mensch der gerne eine Meinung zu seinen Werken hätte und eine Begründung wieso es gefiel oder nicht, deswegen kann ich Autoren da nur allzu gut verstehen.
  2. Worauf achtest du beim Verfassen deiner Rezensionen?
    Darauf das es in einer verständlichen und schönen Sprache geschrieben ist. Ich finde Sätze wie „gefiel mir voll gut das Buch. War einfach nur Hammer, weil die Figuren in dem Buch 'ne geile Handlung hingelegt haben und erst das Finale, ey das hat mich voll umgehauen, kann euch gar nicht sagen wie krass das war“ gehen gar nicht. Ich versuche auch Information zu sein, wieso gefiel das Buch (nicht)? Wie sind die Protagonisten rüber gekommen? Waren die Handlungen logisch? Waren die Gefühle/Emotionen greifbar und echt? Wie wirkte der Schriftstil? Passend zum Protagonist? Thema?
  3. Machst du dir während des Lesens Notizen oder schreibst du erst nach Beenden des Buchs, was dir dazu einfällt?
    Erst nach beenden des Buches, meine Meinung ändert sich immer wieder.
  4. Was ist für dich eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
    Ich versuche auch Spoiler zu vermeiden und ich bin der Meinung, dass es mir auch bisher super gelungen ist, auch wenn ich manchmal so gerne spoilern würde. (Aber nur bei schlechten Rezensionen) Denn ich will selbst kein Buch lesen bei dem ich gespoilert wurde. Obwohl ich sagen muss das manche Spoiler erst dazu geführt haben, dass ich mir ein Buch gekauft habe, weil mir Rezensionen manchmal zu subjektiv sind. Grade bei Büchern bei denen der Klappentext kaum Info hergibt.
  5. Hast du ein eigenes Bewertungssystem?
    Ja. Ich mache sogenannte Einzelbewertungen (Cover, Liebe, Drama, Aktion etc.), da bewerte ich einzeln wie viel „Liebe“ oder „Drama“ z. B. In dem Buch vorkam. Dann kann der Follower gefühlt gucken: Okay Liebe 3 von 5 Sternen hmmm ist mir zu wenig Liebesgeschichte. Etc.
    Und dann mache ich nochmal eine Gesamtbewertung – die nichts mit der Einzelbewertung zu tun hat – wie gut und ob mir das Buch gefiel.
  6. Veröffentlichst du auch Rezensionen außerhalb deines Blogs?
    Ja auf Amazon, Thalia, Lovelybooks und anderen gewünschten Plattformen.
  7. Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam, die du rezensierst?
    Ich geh immer wieder auf Amazon klicke mich durch, suche nach meinen Lieblingsautoren oder werde durch andere Blogger und/oder durch Posts der Verlage und Autoren darauf Aufmerksam.
    Genauso wie die „Zeilenspringergruppe“, da sind super Leute die immer sehr viel posten hihihi.


Autoren und Verlage:


Nein, das ist noch lang nicht alles...
  1. Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
    JA! 
    Lieblingsverlage: Heyne Fliegt, Heyne, Carlsen, Impress, Fischer Fjb, Fischer, Chicken House, Piper/Ivi, Cbj, Cbt, Bookshouse, Drachenmondverlag, Eisermann Verlag, Rowohlt (rororo), Arena Verlag, Loewe Verlag, Coppenrath Verlag, Goldmann Verlag, LYX Verlag, Bastei Lübbe
    Lieblingsautoren: Julie Kagawa, Kerstin Gier, Jennifer Wolf, Jennifer Estep, Kiera Cass, Jennifer L. Armentrout, Stephenie Meyer, Salomé Joell, Sina Müller, Martina Riemer, Aprilynne Pike, Lauren Oliver, Abbi Glines
  2. Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren um Rezensionsexemplare? 
    Ja das mache ich sehr häufig :)
  3. Liest und rezensierst du Bestseller/bekannte Autoren? 
    Ich lese das was ich lesen will und mich anspricht, ich kaufe etwas nicht nur weil es ein Bestseller ist, wenn es mich nicht anspricht. Und alles was ich lese rezensiere ich auch.
  4. Liest du auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
    Ja klar! Total gerne, weil man da einfach mehr Kontakt zum Autor selbst und mit den Verlagsmitarbeitern hat.
  5. Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie wirst du auf sie aufmerksam?
    Internet beim Online „bummeln“, postings auf Facebook, Freunde
  6. Was hältst du von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht dich an?
    Generell eine einfache Buchvorstellung spricht mich an, nerven tun mich ewig lange Textauszüge.
  7. In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkst du, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
    Manchmal ist es schon etwas viel. Aber hey, Gewinnspiele sind toll, solange es sind unmöglich lange Bedingungen sind: (Liked das und das und am besten das noch und das müsst ihr teilen und dann kommentieren mit der traurigsten Geschichte und dann seid ihr im Topf).


Zum Abschluss möchte ich dir für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über dich zu erfahren und hinter die Kulissen eines Buchblogs zu blicken. Vielleicht magst du uns zum Abschied ein Foto deines Bücherregals zeigen, falls vorhanden?

Ich würde mich ... 

... zu gerne mal bei ...

... Nadine übers Wochenende ... 

... einschließen lassen!


Danke, es hat mir auch viel Spaß gemacht :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen