Dienstag, 10. November 2015

Buchblogger im Interview - A 1000 Lives - 10.11.2015

Immer wieder Dienstags:
Buchblogger im Interview



Vor kurzem fiel mir auf, dass es überall Autoreninterviews zu lesen gibt, aber niemand ist mal auf die Idee gekommen, die Blogger hinter ihrem Blog zu interviewen. Also dachte ich mir, dreh ich den Spieß doch einfach um. Kaum hatte ich den Gedanken zu Ende gebracht, postete ich einen entsprechenden Aufruf in Facebook und löste zu meinem eigenen Erstaunen und zu meiner Freude eine kleine Lawine aus. In kürzester Zeit meldeten sich zehn Freiwillige, die bereit waren, mitzumachen. Und darum gibt es hier jetzt ab sofort jeden Dienstag ein neues Bloggerinterview. Mit Antworten auf Fragen, die Ihr so oder so ähnlich noch nie gestellt habt. 

Heute möchte ich euch Danielle und Sharon mit ihrem Blog
A Thousand Lives
vorstellen:

Euer Blog:
  1. Wie heißt euer Blog und was bedeutet der Name für euch?
    Unser Blog heißt a Thousand Lives . Der Name ist aus einem Zitat von George R.R. Martin entstanden:
    "A reader lives a thousand lives before he dies, the man who never reads lives only one!" Der Name drückt für uns eigentlich genau das aus , weshalb wir Lesen , weil es uns die Möglichkeit gibt, so viele Leben leben zu können, wie wir möchten.
  2. Unter welcher Adresse (URL) ist euer Blog zu finden?http://athousandlivesjourney.blogspot.de/  und unter A Thousand Lives im Facebook
  3. Seit wann bloggt ihr schon?
    Wir haben im August diesen Jahres damit begonnen.
  4. Habt oder hattet ihr noch andere Blogs?
    Nein , dies ist unser erster Blog.
  5. Worum geht es auf eurem Blog?
    Bücher, Bücher und nochmals Bücher aber auch hübsche Bilder, Zitate und Rezepte
  6. Wie viele Follower habt ihr und ist euch die Zahl wichtig?
    Momentan etwas über 300 . Die Zahl der Follower ist uns nicht ganz so wichtig, viele Follower freuen einen aber trotzdem ;)
  7. Was tut ihr, um euren Blog bekannter zu machen?
    Rezensionen veröffentlichen , verlinken, Buch-Aktionen mitmachen
  8. Was tut ihr, um euch mit eurem Blog von anderen Bücherbloggern abzuheben? Habt ihr eine Strategie, einen eigenen Stil oder eine Besonderheit, die die anderen nicht haben?
    Nö eigentlich nicht, wir sind einfach wir - authentisch, lustig und kreativ.
  9. Veranstaltet ihr auf eurem Blog hin und wieder besondere Aktionen wie Gewinnspiele, Blogtouren oder vielleicht was ganz anderes?
    Ja, selbstverständlich. Erst vor kurzem haben wir die MondSilber-Reihe verlost. Marah hat dazu sogar noch den letzten Band signiert dazu gepackt :)
  10. Habt ihr Bloggerkollegen, mit denen ihr gemeinsame Aktionen plant oder geplant habt?
    Ja natürlich, eine ganz besondere ist beispielsweise Jacquelin von Bookaholic
  11. Wie viel Zeit steckt ihr am Tag/in der Woche in euren Blog?
    Unterschiedlich, je nachdem was ansteht zwischen 10 Minuten und zwei Stunden.
  12. Was ist euer größter Wunsch für die Zukunft - für euren Blog oder darüber hinaus?
    Wir wünschen uns, dass wir durchs Bloggen weiterhin so viele tolle Leute kennenlernen dürfen und noch mehr so schöne Freundschaften entstehen. Und wir wollen einmal Anna Todd treffen denn durch Anna hat alles angefangen.


Über euch:

  1. Wer sind die Menschen hinter dem Blog?
    Wir sind zu zweit. Danielle ist 19, Schülerin und wohnt am schönen Bodensee und Sharon ist 29 und lebt mit Mann und Kindern in Hohenhaslach im schönen Kirbachtal. Kennengelernt haben wir uns durch eine Gruppe rund um die After-Reihe von Anna Todd.
  2. Welchen Beruf übt ihr im richtigen Leben aus?
    Danielle ist (noch Schülerin) wird aber im nächsten Jahr auf Lehramt studieren und Sharon Pädagogin in Elternzeit.
  3. Habt ihr neben dem Lesen und dem Bloggen noch Zeit und Lust für andere Hobbies?
    Danielle kocht, backt, joggt und reist gerne und Sharon versorgt ihre Family und Kids leidenschaftlich, liebt Radfahren, backen und die Natur
  4. Die Fotos, die ihr auf eurem Blog veröffentlicht, sind wunderschön, warme Farben und stimmige Kompositionen. Fotografiert ihr generell gerne?
    Sharon nicht so, aber Danielle dafür umso besser. Liegt wohl in der Familie, denn Danielles Schwester ist Fotografin.
  5. Print oder E-Reader?
    Danielle: Liebt mehr Prints und mag Ebooks
    Sharon Liebt beides gleich
  6. Fernseher oder Radio?
    Beides
  7. Serie oder Film?Beides
  8. Zelt oder Luxushotel?
    Sharon :Zelt
    Danielle: Hotel (reimt sich^^)
  9. Ihr macht eine Auslandsreise in ein Land, dessen Sprache ihr nicht sprecht und vergesst ein Buch mitzunehmen. Deutsche Bücher vor Ort gibt es nicht zu kaufen. Was tut ihr?
    Ich kaufe mir einen Reiseführer oder suche mir noch besser einen Reiseführer und schau mir das Land genau an und verzichte leider erst einmal auf das Lesen.
  10. Was möchtet ihr uns sonst noch erzählen? Gibt es eine Anekdote oder ein Geheimnis, das ihr ausplaudern möchtet?
    Wir sind beide süchtig nach Anna Todd Büchern und würden uns vermutlich um Hardin prügeln, wäre er real.


Über das Lesen:

  1. Wie viel lest ihr am Tag?
    Eine Stunde mindestens
  2. Was kostet euch euer Hobby Lesen monatlich?
    Ganz unterschiedlich aufgrund von Lese-/ Rezensionsexemplaren.
  3. Was macht ihr, wenn euch ein Buch überhaupt nicht gefällt?
    In der Regel fertig lesen, außer es ist wirklich, wirklich mies.
  4. Das Buch ist handwerklich einwandfrei, aber entgegen eurer Erwartung gefällt euch die Story nicht. Wie geht ihr damit um?
    Man versucht trotzdem, es zu beenden.
  5. Wie sehr stören euch schlecht lektorierte Bücher, deren Story euch trotzdem gefällt?
    Sowas regt uns schon ein bisschen auf.
  6. Was ist schlimmer? Rechtschreibfehler oder Logik-/Plotfehler? Und wie sehr stört das eine oder andere euren Lesefluss?
    Logikfehler sind schlimmer. Über Rechtschreibfehler kann man wegsehen aber Logikfehler sind manchmal nicht nachvollziehbar und man kommt aus dem Fluss.
  7. Mögt ihr Leseproben zu Büchern oder reichen euch Klappentext und Cover? Was muss in einer Leseprobe drin stehen, damit ihr den Rest des Buches lesen wollt?
    Leseproben müssen Lust auf mehr machen. Es sollte spannend sein (allerdings nicht die spannendste Stelle vom ganzen Buch) und am besten mit einem kleinen Cliffhanger enden.

Über Rezensionen:

  1. Autoren sehnen sich nach Lesern, die Rezensionen schreiben. Ihr macht das und dafür danke ich euch im Namen aller Autoren. Was hat euch dazu gebracht, damit anzufangen?
    Gute Bücher mit anderen zu teilen ist super denn meist macht man ja auch von Empfehlungen und Rezis Anderer Gebrauch beim eigenen Bücherkauf. Durchs selber Rezensionen lesen kommt man automatisch dazu irgendwann.
  2. Worauf achtet ihr beim Verfassen eurer Rezensionen?
    Es muss gut geschrieben sein, informativ, es sollte eigene Gefühle und Gedanken beinhalten und spoilerfrei sein.
  3. Macht ihr euch während des Lesens Notizen oder schreibt ihr erst nach Beenden des Buchs, was euch dazu einfällt?
    Frei heraus nach Beenden des Buches.
  4. Was ist für euch eine gute Rezension? Gehört spoilern dazu oder geht das gar nicht?
    Spoilern geht gar nicht. Informativ muss es sein und spannend, aber bitte nicht spoilern. Das macht viel kaputt.
  5. Habt ihr ein eigenes Bewertungssystem?
    Wir vergeben Sternchen. Fünf ist sehr gut und eins sehr mies.
  6. Veröffentlicht ihr auch Rezensionen außerhalb eures Blogs?
    Ja, auf Lovelybooks, Amazon etc.
  7. Wie werdet ihr auf die Bücher aufmerksam, die ihr rezensiert?
    Entweder bekommt man sie gestellt oder fragt an. Meist gehts schon nach Genre, aber hin und wieder reiten wir auch auf der Hype-Welle mit .


Autoren und Verlage:

  1. Habt ihr Lieblingsautoren/Lieblingsverlage?
    Ganz klar Anna Todd. Ansonsten Veronica Roth, Cassandra Clare, Kerstin Gier, J. K. Rowling.
  2. Lest und rezensiert ihr Bestseller/bekannte Autoren?
    Hin und wieder englische, die hier noch nicht so bekannt sind.
  3. Lest ihr auch Indiebücher, also Autoren aus Kleinverlagen oder Selfpublisher?
    Kommt auch hin und wieder vor, wenn sie ansprechen.
  4. Die meisten Indies sind nicht im normalen Buchladen zu finden. Wie werdet ihr auf sie aufmerksam?
    Bloggerkollegen zB aber einige Indies kennt man zwischenzeitlich auch schon persönlich.
  5. Was haltet ihr von Buchwerbung? Welche nervt, welche spricht euch an?
    Werbung ist doch immer gut, solang es nicht in Spamwellen endet.
  6. In den Sozialen Medien gibt es täglich Gewinnspiele rund um Bücher. Denkt ihr, der Markt ist übersättigt oder bringt das dem einzelnen Buch tatsächlich mehr Aufmerksamkeit?
    Das bringt schon was. Wenn jemand nicht gewonnen hat, kauft er sich das Buch in der Regel dann wenn es ihn angesprochen hat.
Zum Abschluss möchte ich euch für dieses Interview ganz herzlich danken! Es war spannend und interessant, mal etwas mehr über euch zu erfahren. Vielleicht mögt ihr uns zum Abschied ein Foto eures Bücherregals zeigen, falls vorhanden?

Danielle vor ihrem Buchregal
Sharon hat einen Bücherkeller und nen TuB (Turm ungelesener Bücher) 

Kommentare:

  1. Huhu,

    ein sehr schönes Interview. Schön, wenn man so mal ein paar Blogger kennenlernt. ;o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr? Ich finde es auch immer wieder spannend, die Interviews zu lesen! Es gibt so viele interessante Menschen da draußen! Wer braucht da A-Z-Promis? :)

      Löschen